Ctenopharynx pictus

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

 

 

 

 

 

Ctenopharynx pictus

Ctenopharynx pictus ist kaum beschrieben in deutschsprachigen Raum. Hier nun Eckdaten zu diesem Nonmbuna, sowie zur Pflege im Malawisee Aquarium.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Die Männchen von Ctenopharynx pictus erreichen im Malawisee ca. 13 cm Körpergröße, wohin gegen deren Weibchen mit um die 11 cm Körpergröße, etwas kleiner bleiben. Im Malawisee Aquarium und bei zu guter Fütterung können auch der ein oder andere Zentimeter Körpergröße dazu kommen. Hier sollte man darauf achten nicht zu üppig zu füttern.

Verbreitung:

Der Ctenopharynx pictus ist seeweit verbreitet und lebt in Tiefen, zwischen ca. 7 und bis zu 30 m, die Spanne ist hier recht groß und sollte auch bei der Beleuchtung im Aquarium berücksichtigt werden.

Ansonsten ist deren Heimat die sogenannte felsige Übergangszone, darin bewegt sich diese Art gerne im gesamten dieser Zone.

Ernährung:

Der Ctenopharynx pictus gehört zu den ‚Carnivoren‚ Buntbarsch Arten im See und sollte dementsprechend auch proteinhaltige Kost erhalten. Gerne auch ab und zu Lebendfutter, reichen, dies erweitert den Speiseplan dieser Nonmbuna Art.

Ansonsten nimmt diese Art auch alle gängigen Futtersorten auf, welche es auch im Handel zu kaufen gibt.

Ctenopharynx pictus

 
Ctenopharynx pictus
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Ctenopharynx pictus kann innerartlich aggressiv auftreten, vorallem in der Balzphase der Tiere, anderen Arten gegenüber verhält sich diese Art gediegen, wenn man dies so ausdrücken kann. Eine Pflege in der Haremshaltung wäre sinnvoll für Ctenopharynx pictus (z.b. 1 Männchen und 2-3 Weibchen), dies ist auch abhängig von der Beckengröße die man stellen kann.

Die Gruppenhaltung ist nicht unmöglich, hier sollten aber Malawisee Aquarien, ab mindestens 1000 Liter gestellt werden, und einer Aquarium Kantenlänge ab 250 cm. Die Art wird vor allem in der Balz innerartlich sehr ruppig, dies sollte man mit bedenken. Mögliche Zusammensetzung z.b. ( 4-5 M/4-6 W).

Auch der Ctenopharynx pictus gehört wie alle anderen Malawisee Buntbarsche zu den ‚Maulbrütern‚.

Beckengröße:

Bei der Aquarium Größe für Ctenopharynx pictus, sollte man nicht unter minimum 400 Litern beginnen. Dies gilt für reine ‚Artenbecken‚. Auch die Aquarium Kantenlänge sollte mindestens 160 cm betragen.

Nach oben ist alles offen, und sollte im Verbund mit anderen Buntbarsch Arten, ab 600-700 Litern beginnen. Auch die Aquarium Kantenlänge wäre dann hier ab mimimum 200 cm an zu setzen.

Dekoration:

Im See ist die felsige Zone die Heimat von Ctenopharynx pictus, dies sollte man im Malawisee Aquarium ebenfalls nach gestalten, hier kann man sich an der felsigen ‚Übergangszone‚ orientieren, welche große Steinbrocken mit Spalten und Verstecken aufzeigt, dazwischen kleinere und größere Sandzonen.

Sichtschutz sollte dringend mit eingeplant werden, sowie Schattenzonen welche man über die Beleuchtung suggerieren kann.

Schattenzonen kann man mit den heutigen LED Beleuchtungen die miestens dimmbar sind einfach umsetzen. Dazu unter dem Menü Punkt ‚Beleuchtung‘, hier auf der Webseite schauen. Dort haben wir Beiträge zum Thema!

Fazit:

Beherzigt man die Punkte und Ansprüche zu dieser Buntbarsch Art, hat man bestimmt lange Jahre Spaß an diesem Buntbarsch aus dem Malawisee im Becken.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

Autor: Frank Röder

Bilder: Carsten K. Larsen

Video: Carsten K. Larsen

Nach oben scrollen