Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Metriaclima sp. ‚zebra gold‘

Artentafel und Informationen zu diesem Mbuna

Steckbriefe zu den Mbuna Arten im Buntbarsch Verzeichnis

 

 

 

 

 

Metriaclima sp. ‚zebra gold‘

Eckdaten zu dieser Mbuna Art aus dem Malawisee und Hinweise zur Pflege im Malawisee Aquarium.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Metriaclima sp. ‚zebra gold‘ Männchen erreichen im Malawisee eine Körpergröße von um die ca. 12 cm und dessen Weibchen um die ca. 11 cm.

Diese Buntbarsch Art kann bei zu üppiger Fütterung, auch mal der eine oder andere Zentimeter an Körpergröße drauf kommen. Daher immer genau schauen was man füttert und vor allem wie viel.

Verbreitung:

Metriaclima sp. ‚zebra gold‘ wird entlang der Nord-Westküste, im oberen Teil des Malawisee angetroffen.

Hier sind die Standorte Chirombo Point und Charo, Ecken als Pfeiler für diese Mbuna Art zu betrachten. Diese Mbuna halten sich fast ausschiesslich in der ‚Felszone‘ auf. Über reinem Bodengrund sieht man diesen eher sehr selten.

Auch diese Mbuna Art gehört zu den Maulbrütern, wie alle Malawisee Buntbarsche.

Ernährung:

Im Malawisee selbst ernähren sich Metriaclima sp. ‚zebra gold‘, vom Aufwuchs (Algen) wo auch hier und da, Kleinstlebewesen mit verspeist werden die darin vorkommen. Im Malawisee Aquarium sollte möglichst eine proteinarme Kost gereicht werden.

Darüber hinaus nimmt Metriaclima sp. ‚zebra gold‘ alle gängigen Futtersorten im Malawisee Aquarium an, welche man auch im Handel erwerben kann. Diese Mbuna Art wird zu den ‚Limnivoren Buntbarsch Arten‚ gerechnet.

Metriaclima sp. 'zebra gold'

 
Metriaclima sp. 'zebra gold'
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Der Metriaclima sp. ‚zebra gold‘, ist revierbildend und verteidigt diese besetzen Reviere, dann auch dementsprechend aggressiv.

Ebenso gehört diese Mbuna Art zu den durchsetzungstarken Buntbarschen des Malawisee und dies sollte man auch bei der Wahl der anderen Mbuna Arten mit bedenken.

Mögliche andere Mbuna Arten zur gemeinsamen Pflege wären z.b. Tropheops, Chindongo, Pseudotropheus, sowie einige Labidochromis Arten. Eine Pflege mit Nonmbuna ist eher zu unterlassen, die Ansprüche an Ernährung, sowie Aggression sind Hindernisse, die man beachten sollte.

Haremshaltung

Die Haremshaltung ist eine gute Option um Metriaclima sp. ‚zebra gold‘ im Malawi Becken zu pflegen, z.b. 1 Männchen und 2-3 Weibchen, aber auch die Gruppenhaltung ist für diese Art möglich. Bitte aber nur bei viel größeren Malawisee Aquarien überlegen. Auch dieser Mbuna gehört zu den ‚Maulbrütern‘, wie alle anderen Buntbarsche aus dem Malawisee auch.

Auf einigen ‚Webseiten‘ wird Metriaclima sp. ‚zebra gold‘, unter bestimmten Umständen in der 1/1 Haltung empfohlen.

Wir raten davon jedoch ab, den mit einem Weibchen dieser Art, wird das Männchen ständig das eine Weibchen, ohne Unterlass zwecks Paarung jagen, und früher oder später kann es dazu führen das diese eingeht.

Darüber hinaus ensteht ein Dauer Stress Pegel für das Weibchen, dieser kann im besten Fall zu einer Erkrankung führen.

Beckengröße:

Die Malawisee Aquarium Größe für Metriaclima sp. ‚zebra gold‘, sollte bei minimum 300 Litern beginnen und dies als ‚Artenbecken‚ überlegt sein.

Eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 130 cm wäre absolut ratsam. Im Verbund mit anderen Mbuna aus dem Malawisee, müssten größere Malawisee Aquarien ab mindestens 400 Litern in betracht gezogen werden, besser mehr.

Dekoration:

Der Lebensraum ‚Felszone‚ ist die Heimat von Metriaclima sp. ‚zebra gold‘ und sollte auch im Malawisee Aquarium nachgestellt und dekoriert werden. Dabei sollten genügend Spalten und Verstecke vorhanden sein. Hohe Steinformationen, die teilweise bis an die Wasseroberfläche reichen, kämen dem entgegen.

Hier entsteht bei der Dekoration auch dadurch Sichtschutz und ebenso wichtige Reviergrenzen.

Ebenso sollte man ‚Schattenzonen‘ mit einplanen. Diese sind leicht über die modernen LED Beleuchtungen im Becken gut umzusetzen. Dazu haben wir Beiträge in der Kategorie ‚Beleuchtung‘ hier auf der Webseite.

 Anmerkung:

Sicherlich für jene die diesen Mbuna interessant finden eine echte Augenweide im Malawisee Aquarium. Weitere Informationen zu anderen Metriaclima Arten, kann man im Mbuna Verzeichnis nach lesen, und unter der Rubrik Mbuna Aquarien, ebenfalls Beckenbeispiele anschauen.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Thomas Kroner, Florian Bandhauer

Bilder: Thomas Engel, Stanislaw Gajaszek

Video: Imrich Fuljer

Besucher 47.029 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen