Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Oreochromis shiranus shiranus

Eckdaten und Informationen zu diesem Buntbarsch

Oreochromis shiranus shiranus

 

 
Oreochromis shiranus shiranus

(Boulenger, 1897), (Trewavas, 1983)

Eckdaten zu dieser Buntbarsch Art aus dem Umland der Flüsse und Seen beim Malawisee, auch teilweise im See zu sehen.

Hinweis:

Ist nicht endemisch im Malawisee vorkommend.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

%Buntbarsche Malawisee%

 
%Buntbarsche Malawisee%

Baumstümpfe im Malawi Becken

Bild oben, Ausschnitt aus einem Malawisee Aquarium, so könnte man auch ein Aquarium für diese Buntbarsch Art gestalten.

Größe:

Oreochromis shiranus shiranus erreicht in der Natur eine Körpergröße von um die 40 cm bei den Männchen. Die Weibchen bleiben da etwas kleiner. Im Malawisee Aquarium erreicht diese Art aber auch einige Zentimeter mehr an End Körpergröße, was nicht zuletzt an zu üppiger, oder falscher Fütterung liegt.

Hier sollte man immer nach dem Motto: Weniger ist mehr agieren !

Die Art soll als Jungfisch sehr schnell wachsen!

Verbreitung:

Der Oreochromis shiranus shiranus ist auch eng mit ‚Oreochromis mossambicus‘ verwandt. Eine Pflege beider Arten zusammen im Becken führt unweigerlich zur Hybriden Bildung und sollte vermieden werden.

Es besteht oder bestand ein Verbot zum Export dieser hier beschriebenen Art aus der Gegend um den gesamten Malawisee, da Oreochromis shiranus shiranus als Nahrung für die Bevölkerung am und um den See betrachtet wird. Die Fische welche in Malawisee Aquarium stammen sind alles Nachzuchten.

Es gibt zwei Unterarten dieser Spezies, hier aufgelistet: Oreochromis shiranus chilwae und Oreochromis shiranus shiranus.

Der Oreochromis shiranus shiranus sieht fast im gesamten See gleich aus, aber rund um den Standort Chizumulu gibt es eine Art, die einen ausgeprägten schwarzen Streifen entlang der Kiemendeckel aufweist. Dies deutet stark darauf hin, dass zwischen dieser Art um Chizumulu und dem Rest der Populationen im und um den See kein genetischer Austausch statt gefunden hat.

Zu finden ist diese Art im Shire River auch an den Murchison Rapids und den Nebenflüssen; Oberes Auenland; Malawisee und seine Nebenflüsse, Bäche und Lagunen; Lake Chilwa und sein Becken in Malawi und Mosambik.

Kommt hauptsächlich in sehr flachen Gewässern rund um den Malawisee vor, welche vor allem dicht bewachsen sind, und sowohl Holz auch als Schlamm sowie Sedimentablagerungen enthalten.

Ernährung:

Oreochromis shiranus shiranus ernährt sich von Periphyton und Phytoplankton-Aufwuchs. Im Aquarium nimmt diese Buntbarsch Art aber alle gängigen Futtersorten an die es auch im Handel zu erwerben gibt.

Der Oreochromis shiranus wird den Limnivoren Arten zu gerechnet.

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Auch dieser Buntbarsch gehört zu den ‚Maulbrütern

Während des Laichens Verhalten sich diese Buntbarsche relativ stark territorial und sollten daher nicht mit allzu empfindlichen anderen Buntbarschen zusammen gepflegt werden. Wir raten daher dringend davon ab diese Art mit Lethrinops, Taeniolethrinops, Mchenga, oder Sand Aulonocara zu pflegen.

Aufgrund seiner Ansprüche an die Ernährung, sind die meisten Nonmbuna eher kontraproduktiv, hier kämen z.b. Petrotilapia Arten in Frage oder z.b. auch ein Protomelas taeniolatus ’namalenje‘ wäre denkbar.

Allerdings sind dies alles Arten die andere Lebensräume bevorzugen. Man könnte auch durchsetzungsstärkere Arten aus der Sandzone in erwägung ziehen, hier stellt sich aber dann das Problem der Ernährungsansprüche.

Grundsätzlich aber wohl eher Mbuna Arten!

Hinweis:

Da die Angaben eher dürftig sind was die Zusammenstellung von Oreochromis shiranus shiranus angeht, so empfehlen wir hier die Haremshaltung. Was bedeutet 1M und 2-3W auch aus der Erkenntnis heraus, das dieser Buntbarsch in der Balzphase sehr territorial wird und eine gewisse auch innerartliche Aggression an den Tag legt. Die sich aber in dieser Phase auch auf andere Mitbewohner ausdehnt. Über eine Gruppenhaltung können wir bis dato keine genaueren Angaben machen.

Bezieht man aber die eventuelle Endgröße der Tiere mit ein, wären sehr große Aquarien nötig. Und wir meinen damit wirklich sehr große.

Beckengröße:

Die Beckengröße für Oreochromis shiranus shiranus wird auf nicht unter mindestens 1500 Litern und mindestens 300 cm Aquarium Kantenlänge empfohlen, besser mehr. Wir haben hier speziell die Endgröße der Tiere und die Ansprüche an den Lebensraum mit einbezogen.

Ebenso sollte eine Mindesttiefe von 70 cm gestellt werden. Wie auch bei allen anderen Arten, nach oben ist alles offen.

Dekoration:

Bei der Gestaltung eines Malawisee Aquariums mit Oreochromis shiranus shiranus und aus der Tatsache heraus das diese Buntbarsch Art eher im Flachwasser Bereich zu finden ist, sowie das dieser Laichmulden aushebt bietet sich an, sich an einer Sandzone zu orientieren.

Ausgedehnte Sandflächen im Wechsel mit einigen großen Steinen und einer doch üppigen Bepflanzung würden das ganze in eine ’naturnahe‘ Richtung bewegen. Auch eine Art Ufergestaltung könnte man sich hier vorstellen, mit großen Steinformationen im Hintergrund und Pflanzen sowie dazwischen liegenden einzelnen Steinen und Sandflächen.

Fazit/Anmerkung:

Diese Art ist im deutschen bisher so gut wie nicht beschrieben, beziehungsweise gibt es nur wenige Infos in anderen Sprachen. Wir haben hier sämtliche Infos ausgewertet die wir erhalten konnten und euch diesen ‚Steckbrief‘ zusammen gestellt. Und möchten darauf verweisen, das wir diesen Beitrag als vorübergehend einstufen und auch mit neuen Erkenntnissen die wir erhalten werden, sofort anpassen.

Es ist aber ein Grundgerüst zu dieser Art, die man erstmal so annehmen kann!

Ob der Oreochromis shiranus shiranus langfristig was für die breite Masse in der Malawisee Aquaristik ist lassen wir mal im Raum stehen. Wir denken das ist ein absoluter Nischen Buntbarsch, nicht zuletzt weil diese Art auch sehr groß wird. Und auch kaum bis gar nicht erhältlich ist!

Malawi-Guru bei Facebook

Wasser Werte und Pflege

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Toni Wagner

Video: K.Pedersen

Quellen: Akwa Mania, Fishbase, Wikipedia

Besucher 174 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen