Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Die aquaLUMix-LED Leuchten

Beschreibung zu diesen Leuchten von LEDaquaristik

Die aquaLUMix-LED Leuchten

 

 

 

 

Die aquaLUMix-LED Leuchten und Erfahrungen zu diesen Leuchten von LEDaquaristik

Viele Jahre hatte ich Day Time Cluster Control im Einsatz am Malawisee Aquarium. Als ich erfuhr das Day Time speziell diese Reihe nicht mehr zum Verkauf anbieten würde, war es Zeit sich um zu orientieren.

LEDaquaristik hat schon lange diverse andere Leuchten im Programm, die aber nicht meinen persönlichen Wünschen entsprachen, erst mit der aquaLUMix Reihe war es dann soweit bei mir. 

Momentan besitze ich ein 300x60x55 cm Malawisee Aquarium, welches mit 3 x Day Time Cluster Control beleuchtet wurde, das ganze wurde schon mit dem Sunriser 8 von LEDaquaristik gesteuert.

Die aquaLUMix-LED Leuchten der Umstieg

Hier bin ich auf die neuen aquaLUMix nun umgestiegen.

Ich habe mir von der African Sun, das ist die Variante für ‚Ostafrika Aquarien‚ 3 Stck. geordert, in der 54 cm langen Variante. Da mein Becken eine Kantenlänge von 300 cm hat, und 60 cm tief ist. Stellte aber dann fest, das hier 2 Leuchten komplett ausreichen, auf diese Aquarium Größe bezogen.

Ich wollte die Lichtfarben der Leuchten, als auch die Leuchten selbst, einzeln und unabhängig von einander dimmen können. Die aquaLUMix-LED Leuchten ermöglichen einen gleitenden Sonnenaufgangs Modus, oder auch Wolkenflüge und anderes mehr z.b.

Hier sind die Optionen enorm, und man kann sehr schöne Szenarien damit simulieren.

Die Einstellungen!

Die aquaLUMix-LED Leuchten und deren Einstellung bedürfen am Anfang etwas Feingefühl, um hier die richtigen Szenen und Farben so zu mischen, das es naturnah wirkt. Aber ich sage immer ‚Learning by doing‘.

Nach einigen Tagen hatte ich meine Beleuchtungseinstellungen raus.

Anfangs hatte ich überlegt eine größere African Sun zu nehmen, habe mich aber dagegen entschieden, weil ich der Meinung bin, das man keine größeren Balken bei Malawisee Buntbarsch Aquarien braucht.

Natürlich ist dies auch abhängig vom Preis und den eigenen Wünschen, und wohin man mit seinem Aquarium möchte.

Die aquaLUMix-LED Leuchten bieten aber doch einiges!

Die aquaLUMix-LED Leuchten

Die aquaLUMix-LED Leuchten

Die Verarbeitung der aquaLUMix

Die Leuchten sind auch in der 54 cm Variante nicht die leichtesten, das merkt man recht schnell, was aber auch auf die darin enthaltene Technik und das Gehäuse zurück zu führen ist. Alles sehr edel und nicht billig gemacht.

Meiner Meinung nach wurden dazu hochwertige Materalien genutzt, merkt man aber sofort, wenn man diese Leuchten auspackt und mal in der Hand hat.

Schönes sehr wertiges Aluminum Gehäuse, auch die Power Creek LEDs scheinen sehr guter Qualität und selbst das Gehäuse der Vorderseite, wo drunter die LEDs sitzen, sieht sehr wertig aus. Kleine Bügel sind schon an der Leuchte dran montiert, welche es erlauben die Leuchte im Aquarium z.b. auf Querstreben zu legen, ohne das, das Gehäuse direkt aufliegt.

Gefällt mir sehr gut, bei anderen Herstellern muss man etwaige Halterungen extra dazu kaufen.

Die aquaLUMix-LED Leuchten sind laut Angabe von LEDaquaristik in die Schutzklasse IP 67 gestuft, was diese zwar weitestgehend Wasserdicht macht, aber die Leuchte trotzdem nicht für den Gebrauch unter Wasser geeignet ist.

Also bitte keine Experimente damit machen, wäre schade darum.

Wärmerückgewinnung

Ebenfalls vorhanden eine ‚Wärmerückgewinnung‘ an der Leuchte, ich verweise hier aber auf den weiter unten eingestellten Link direkt zur Webseite von LEDaquaristik, mit den ganz genauen Eckdaten, auch zu dieser Option.

Ich habe mich gegen diese Option entschieden, halte diese nicht für sinnvoll, was mein Aquarium betrifft.

Etwas zur Verkabelung der Leuchten, es sind sehr dicke flache Kabel angebracht, an sich auch schon vom Werk aus recht lang. Habe aber meine Kabel an den Leuchten verlängern lassen, bei meiner Kantenlänge von 300 cm hätte es nicht gereicht.

Mein Sunriser 8 ist unter dem Malawisee Aquarium platziert und um von ganz links, die Verkabelung bis nach unten rechts zu führen, war dies nötig. Hier sollte jeder genau im Vorfeld überlegen ob die vorhandene Kabel Länge ausreicht.

Ich muss gestehen und dies auch erwähnen, das die doch recht dicken und flachen Kabel etwas schwer zu händeln sind (etwas steif), will man diese durch etwaige Technik Auschnitt Löcher in Abdeckungen führen.

Geht natürlich, aber sofern man noch andere Kabel oder Schläuche von Filtern z.b., auch darüber aus dem Becken, oder ins Becken führt, kann es etwas eng werden. 

Das Netzteil

Für die Die aquaLUMix-LED Leuchten, wurde das Netzteil auch direkt von LEDaquaristik dazu genommen.

Dieses Netzteil ist schon ein echt dickes und schweres Teil, habe mich da aber im Vorfeld, auch von der Firma beraten lassen. Glaube habe das größte was es gibt um die Lampen korrekt mit Strom zu versorgen.

Hinweis:

Eine bitte an alle, wer sich diese Leuchten anschafft, sollte auch das wirklich passende Netzteil von der Firma gelich mit kaufen.

Wie auch bei den von mir davor genutzten Day Time Leuchten, erzeugen ‚Die aquaLUMix-LED Leuchten‘, den bekannten ‚Kringeleffekt‘ im Wasser, und lassen das ganze wirklich sehr naturnah wirken.

Die Ausleuchtung ist wirklich extrem gut, und da man bei Malawisee Aquarien auch ‚Schattenzonen‚ suggerieren sollte, kann man mit etwas Feintuning, das ganze wirklich perfekt ausrichten.

Nachfolgend einige Eindrücke aus meinem Aquarium mit der African Sun Beleuchtung:

Einige Eindrücke zeigen hier lediglich einen Auschnitt, von dem was so machbar ist mit den Leuchten. Wir haben diese nun seit Oktober 2019 in Betrieb an diesem Aquarium, und werden in naher Zukunft hier nochmal diesen Beitrag ergänzen, sollte sich noch was anderes an Erfahrungen ergeben.

Möchte man zwei dieser Leuchten nutzen, ist ein ‚Sunriser 8‘ von LEDaquaristik unerlässlich, allein schon wegen der Steckplätze um die einzelnen Farben und Leuchten komplett so zu steuern wie man will.

Zum Sunriser 8 haben wir einen Beitrag hier auf der Webseite.

Hinweis:

Die Leuchten gehören nicht zu den billigsten auf dem Markt, wer aber Wert auf Qualität legt, ist hier bestens bedient. Auch der Support von LEDaquaristik ist zu empfehlen, ein offenes Ohr ist dort immer vorhanden.

Fazit:

Ich persönlich bin bisher sehr zufrieden mit den African-Sun, und bieten für mich eine extrem gute Alternative zu Day Time, wenn man sich in diesem etwas höheren Preissegment bewegt. Ansonsten schaut mal auf deren Webseite, es gibt noch etliche andere Optionen, will man es nicht ganz so aufwendig und teuer.

Ich habe hier keine fachliche hohe Erfahrung dazu geschrieben, sondern Eindrücke dazu.

Die Lampen sprechen galube ich, für sich.

Von mir gibt es eine Empfehlung zur African Sun !

Auch die Buntbarsche haben wundervolle Farben unter dieser Beleuchtung, je nach Lichteinfall und Dimmung der Leuchten kann dies wunderbar das Becken, die Buntbarsche, aber auch Steine und Bodengrund gut in Szene setzen.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer

Video: LEDaquaristik

Grafik: LEDaquaristik

Besucher 69.248 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen