Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Künstliche Pflanzen

Eine absolut gelungene Alternative

Künstliche Pflanzen

 

 

 

 

Künstliche Pflanzen

Ja diese Art der Pflanzen gab und gibt es schon wirklich recht lange in den einschlägigen Zoo Geschäften zum Thema Aquaristik, aber was nun raus gekommen ist, das ist eine ganz andere Liga der ‚Künstliche Pflanzen‘.

Wir kennen alle Künstliche Pflanzen, leider so muss man sagen, waren diese bisher eher bescheiden, sowohl in der Optik als auch in der Haptik. Auf gut deutsch gesagt diese sahen immer billig aus.

Sehr ‚Plastik Like‘ eben !

Seit einiger Zeit hat sich dies aber geändert und zwar mit den künstlichen Pflanzen von der dänischen Firma (Pangea Rocks). Diese haben eine wirklich sehr, gute Alternative in diesem Bereich auf den Markt gebracht.

Diese Pflanzen wurden aus lebensmittel echten Stoffen hergestellt und zeigen sich im Aquarium so echt, man kann diese von außen kaum von echten Pflanzen unterscheiden. Es handelt sich um eine wirklich extrem professionell hergestellte Polyfeinpflanze, die für Süßwasser- als auch für Salzwasseraquarien geeignet ist.

Die Blattpflanzen sind außergewöhnlich realistisch und zeigen eine natürliche Bewegung innerhalb des Malawisee Aquariums, wodurch die Buntbarsche aus dem Malawisee eine naturnahe Umgebung und Gestaltung erhalten.

Acrylscheibe / Fuß

Bei diesen ‚Künstliche Pflanzen‘ wurde ein Fuß aus einer Acrylscheibe hergestellt und diese an den Pflanzen fixiert, diese können einfach in den Bodengrund (Sand)  eingegraben werden. Dadurch wird sichergestellt das  die Pflanzen nicht umher schwimmen und so fest an Ort und Stelle bleiben.

Sollten die Buntbarsche aus dem Malawisee dennoch mal diese Pflanzen Nachbildungen ausbuddeln, was bei vielen Arten aus dem Malawisee öfters vorkommt, so fällt das bei diesen künstlichen Nachbildungen, durch den durchsichtig gestalteten Acrylfuß, nicht wirklich auf!

Der Acrylfuß wurde auch so hergestellt das dieser nichts an seine Umgebung im Aquarium abgibt !

Künstliche Pflanzen – Bilder und Video

Nachfolgend einige Bilder dazu und im Video Clip Eindrücke dieser Pflanzen in meinem Malawisee Aquarium.

Künstliche Pflanzen

Künstliche Pflanzen

Künstliche Pflanzen hier in einem knapp 1000 Liter Malawisee Aquarium, welches als Sandzone gestaltet wurde.

Im oberen Video wurden von Pangea Rocks die Sorte ‚Ealgrass‘ verwendet im Einsatz sind hier ca. 50 Pflanzen Nachbildungen, es wurde Ealgrass in der Größe von 5 cm Höhe bis 90 cm Höhe verwendet.

Sehr schön zu sehen ist im Video auch, wie sich diese in der Strömung bewegen, auch die Haptik ist wirklich sehr schön und die Pflanzen fühlen sich echt an. Im laufe der Zeit können diese auch ‚typisch‘ für Aquarien auch vor allem bei Malawisee Aquarien etwas veralgen. Persönlich betrachtet wirken diese dadurch noch echter als eh schon.

Wer dies aber an seinen eigenen nicht mag, kann diese leicht mit klaren Wasser kurz abwaschen, geht schnell (ohne Reinigungsmittel) und diese dann wieder einfach einsetzen ins Becken. Auch ein toller Vorteil ist beim Thema ‚Künstliche Pflanzen‘, das hier keine Wurzeln im Bodengrund entstehen, oder irgendwelche Blätter von den Buntbarschen angenagt oder abgerissen werden. Dies widerum lässt die Pflanzen immer so aussehen wie am ersten Tag.

Anmerkung:

Wer sich für diese Art der Pflanzen entscheidet sollte bei der Wahl dringend unterschiedliche Größen wählen, es sieht einfach viel natürlicher aus in einem Aquarium. Und wie in der Natur sind nicht alle Pflanzen gleich hoch.

Hinweis zum Namen ‚Ealgrass‘

Seegräser, ähnlich den Vallisnerien, die auch in einer ähnlichen Form auch im Malawisee vorkommen.

Es gibt von der Firma verschiedene Künstliche Pflanzen, auch Vallisnerien, Lotus und einige andere. Da könnt ihr nachfolgend über den Link selbst auf deren Webseite im Shop schauen. Noch etwas die Pflanzen sind ‚leider‘ nicht sehr billig, das muss ein jeder selbst für sich enscheiden, ob einem das Wert ist.

Aufjedenfall sind diese langlebig und sehen verdammt gut aus!

Anmerkung zum Pflanzen Verzeichnis und dem Sinn von Pflanzen im Malawisee Becken !

Die Malawisee Aquaristik ist sehr breit gefächert und der Malawisee bietet eine schier unzähliger Optionen der Gestaltungsmöglichkeiten. Auch die immense Artenvielfalt an Buntbarschen, machen diesen See in Ostafrika so einzigartig.

In den Malawisee Aquarien liegt der Schwerpunkt meistens bei den Steinwelten, die wir wie auch im Malawisee nachempfinden wollen. Dabei sind die Lebensräume der Buntbarsche teils sehr unterschiedlich.

Mbuna

Viele Buntbarsche wie die meisten Mbuna Arten, sind in der ‚Felszone‘ des Malawisee heimisch, einige Arten dieser Gattung, auch in den weiten der ‚Übergangszonen‘ und einige wenige Mbuna Arten sind in den ‚Sandzonen‚ zu finden.

Es gibt noch die (ufernahen Zonen), wo man die ein oder andere Art erblicken kann.

Nonmbuna

Das gleiche gilt für die Nonmbuna Arten aus dem See, die überwiegende Mehrzahl ist in den ‚Übergangszonen‘ beheimatet, einige Arten lassen sich auch in den ‚Felszonen‘ finden und auch die ‚Sandzonen‘, sind Heimat etlicher Nonmbuna Arten.

In den Sandzonen sind ganze Pflanzen Bänke zu finden, überwiegend aus einer Vallisnerien ähnlichen Pflanzen Art. Darüber hinaus gibt es natürlich auch andere Stellen im Malawisee wo man einige Pflanzen Arten findet. Wie z.b. in der ufernahen Zone.

Malawisee Buntbarsche

Für die meisten Malawisee Buntbarsche sind Pflanzen zweitrangig, hinzu kommt das diese im Malawisee Aquarium entweder direkt als Futterquelle betrachtet werden, oder auch sehr oft durch die Buddelsucht vieler Buntbarsch Arten ausgegraben werden.

Inzwischen gibt es auch wirklich sehr gute Nachbildungen einiger Pflanzen wie zum Beispiel Ealgrass, Lotus Pflanzen, oder Vallisnerien. Die man in einem Malawisee Becken nutzen könnte.

Der wichtigste Punkt ist aber, das man die entsprechenden Habitate so naturnah gestaltet, wie dies auch in der Natur vorkommt. Und dies bedeutet: Pflanzen nur in Habitate zu setzen wo dies auch dazu gehört.

Auch wenn wir hier verschiedene Arten aufzählen, so gehören bei weitem nicht alle Sorten in ein Malawisee Becken. Vor allem Vallisnerien Arten, oder auch Ealgrass Arten kämen in Frage, genauso wie Ceratophyllum demersum, welche auch im Malawisee vorkommt.

Pangea Rocks

Malawisee Aquaristik FB Gruppe

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer

Video: Florian Bandhauer

 

 

 

Besucher 1.187 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen