Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef

Artentafel und Informationen zu diesem Mbuna

Steckbriefe zu den Mbuna Arten im Buntbarsch Verzeichnis

 

 

 

 

 

Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef

Die Welt der Mbuna und ihre Faszination im Malawisee Aquarium, hier Eckdaten und Tipps zur Pflege von dieser Mbuna Art. Weitere Namen unter der diese Art auch angeboten wird ist : Pseudotropheus ‚Zebra Hara‘

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Die Körpergröße von Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef ist bei den Männchen im Malawisee mit ca. 10 cm zu bewerten, die Weibchen dieser Buntbarsch Art bleiben mit 8-9 cm etwas kleiner. Im Aquarium kann Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef, aber auch mal bis zu 11 cm erreichen, daher zählt er zu den kleineren Mbuna Arten aus dem Malawisee.

Verbreitung:

Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef wird, wie im Namen schon ersichtlich, beim Standort (Gallireya Reef) gefunden im Malawisee.

Cynotilapia sp.'hara' gallireya reef

 

Cynotilapia sp.'hara'gallireya

Ernährung:

Im Malawisee ist Plankton die Nahrungsquelle von Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef, ist aber auch am Aufwuchs (Algen) zu sehen, wo dieser dort gleichzeitig Mikroorganismen mit aufnimmt, welche in diesen Algen vorhanden sind.

Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef nimmt aber auch alle gängigen Futtersorten an, die im Handel zu kaufen sind. Dabei sollte man dennoch darauf achten, diese Buntbarsch Art im Aquarium nicht zu proteinreich zu ernähren.

Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef, wird was Ernährung angeht, als Limnivore Buntbarsch Art eingestuft! 

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Je nach Beckengröße sind auch andere Konstellationen denkbar und ist immer im ganzen zu betrachten.

Die Haremshaltung ist eine gute Option für Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef. 1 Männchen und 2-3 Weibchen z.b. wären machbar, eine Gruppenhaltung bedarf größerer und  gut strukturierter Aquarien, jenseits der 500 Liter, besser mehr.

Dabei wären z.b. 3-4 Männchen und 3 bis 6 Weibchen denkbar, alles abhängig vom Gesamtbesatz und der Beckengröße die man wählt.

Ist der Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef in der Balz, setzt dieser Reviere fest.

Diese sind aber nicht von Dauer, wie dies bei vielen anderen Mbuna Arten aus dem Malawisee, oftmals der Fall ist. Auch ist dieser stimmungsabhängig mal so und mal so gefärbt, wird diese Buntbarsch Art unterdrückt, kann er ziemlich blass wirken, dies sollte man dringend im Auge behalten.

Dennoch sind Mbuna Arten im gesamten Spektrum betrachtet eher durchsetzungsstarke Arten.

Und man sollte auch Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef, nicht mit zu durchsetzungsschwachen Tieren pflegen. Bitte im Vorfeld erst genau überlegen, und dann entscheiden wie der zukunftige Gesamt Besatz aus sehen soll.

Mit ‚Nonmbuna Arten‚ aus dem Malawisee, nur bedingt zu pflegen, mögliche andere Mbuna Arten z.b. als Beibesatz wären: Pseudotropheus, Chindongo, Metriaclima, Petrotilapia oder Melanochromis Buntbarsch Arten.

Beckengröße:

Die Größe des Malawisee Aquarium für Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef, sollte mindestens mit 350 Litern angesetzt werden (Artenbecken), die Aquarium Kantenlänge sollte ab 130 cm beginnen, natürlich nach oben offen.

Im Verbund mit anderen Mbuna Arten aus dem Malawisee, sollten größere Aquarien in betracht gezogen werden. Nur sehr bedingt mit ‚Nonmbuna Arten‘ zu pflegen.

Dekoration:

Die Becken Dekoration für Cynotilapia sp. ‚hara‘ gallireya reef, sollte hierbei die typische Felszone darstellen und das Augenmerk auf eine typische Steinlandschaft gezogen werden. Hohe Steinaufbauten welche in Teilen, bis an die Wasseroberfläche reichen sind zu überlegen, dabei aber auch Spalten, Durchgänge und Sichtschutz mit gestalten.

%Buntbarsche Malawisee%

%Buntbarsche Malawisee%

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer, Simone Reuter

Bilder: Birger Lessow, Andreas Lugauer

Video: Thorsten Wendt

Besucher 310.229 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen