Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Otopharynx tetraspilus

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Otopharynx tetraspilus

Worauf sollte man bei dieser Buntbarsch Art achten?

Dazu Eckdaten und hinweise zur Pflege im Malawisee Aquarium. Erfahrungsberichte und Verzeichnisse, sind unerlässlich um Beobachtungen an andere Malawisee Aquarianer weiter zu geben. In diesem Beitrag geht es um den Nonmbuna ‚Otopharynx tetraspilus‘.

Frühere Handelsnamen für diese Nonmbuna Art: ‚mloto yellow princess‘ und ‚yellow fin mloto‘

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Ausgewachsen erreichen Männchen von Otopharynx tetraspilus, im Malawisee etwa 15 cm Körpergöße und deren Weibchen werden bis zu ca. 12 cm groß.

Im Malawisee Aquarium kann aber bei zu üppiger Fütterung, auch der eine, oder andere Zentimeter dazu kommen. Man sollte bei ausgewachsenen Tiere mit der Fütterung etwas sparsamer sein, auch kann man gerne mal einen Fastentag einlegen. Dies schadet den Tieren nicht !

Hinweis:

Otopharynx tetraspilus Männchen brauchen im Malawisee Aquarium etwas länger, bis diese farblich so richtig in Fahrt kommen, sind aber dann in der Balz wunderschön eingefärbt.

Verbreitung:

Otopharynx tetraspilus ist hauptsächlich im südlichen Teil des Malawisee zu finden, hier ist die felsige ‚Übergangszone‘ die Heimat dieser Buntbarsche, diese Art hält sich aber auch gerne über Sandflächen auf.

Ernährung:

Die Ernährung bei Otopharynx tetraspilus ist recht unkompliziert, alle gängigen Futtersorten die es im Handel zu kaufen gibt, werden angenommen. Aber auch Lebendfutter, Frostfutter, sowie Grünfutter stehen auf seinen Speiseplan, daher sollte man dies auch im Malawisee Aquarium mit einplanen.

Wir stufen diese Buntbarsch Art nicht als rein ‚carnivore‘ Nonmbuna Art ein, sondern eher als ‚limnivore‚ Art (alles Fresser).

Otopharynx tetraspilus

 
Otopharynx tetraspilus
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Im Malawisee Aquarium ist der Otopharynx tetraspilus relativ durchsetzungsstark und kann in der Balz auch ordentlich aufdrehen, ansonsten ist diese Art eher gut verträglich. Daher ist auch der entsprechende Platz wirklich wichtig.

Eine Haltung von Otopharynx tetraspilus im Harem ist erstrebenswert, also mindestens (1 Männchen mit 2 oder mehr Weibchen).

Abhängig ist die Zusammenstellung von der Beckengröße. Eine Gruppenhaltung (z.b. 3-4M und 4-5W), ist wenn überhaupt nur in sehr großen Malawisee Aquarien jenseits der 1000 Liter machbar und man sollte sich dessen bewusst sein, das sich unterlegene Männchen im Gruppen Verband nicht richtig ausfärben.

Im Verbund mit anderen Buntbarschen läßt sich Otopharynx tetraspilus gut pflegen, sollte aber nicht mit zu durchsetzungsschwachen Tieren langfristig gehalten werden. Grade in der Balz ist die Art etwas ruppig und kann auch mal das Revier massiv verteidigen.

Man kann diese Buntbarsch Art auch sehr gut mit Labidochromis Arten pflegen, wenn der Platz gegeben ist, dabei sind aber nicht alle Labidochromis Arten möglich.

Passende Beifische für die Pflege mit Otopharynx tetraspilus:

Placidochromis, Nimbochromis, Sciaenochromis, Stigmatochromis und auch einige aus der Familie der Copadichromis um mal einige zu nennen. Bei den Mbuna Arten wären leicht machbar, Labidochromis sp. ‚perlmutt‘, Labidochromis caeruleus ‚Yellow‘, oder auch Iodotropheus Arten möglich. Auch hier einige Optionen genannt!

Diese Buntbarsch Art gehört wie alle Malawisee Buntbarsche zu den ‚Maulbrütern‚.

Beckengröße:

Die Aquariumgröße für den Tetraspilus, sollte sich ab minimum 400 Litern (Artenbecken) aufwärts bewegen. Den der Otopharynx tetraspilus ist ein freudiger Schwimmer der Platz braucht, eine Aquarium Kantenlänge von nicht unter 150 cm sollte daher mit eingeplant werden, je mehr desto besser.

Im Verbund mit anderen Buntbarschen, sollte man erst ab ca. 600 Litern beginnen, dementsprechen sollte auch die Kantenlänge des Beckens nach oben geschraubt werden.

Dekoration:

Bei der Aquarium Dekoration für Otopharynx tetraspilus, sollte man sich an der ‚Fels/Übergangszone‚ orientieren und größere Steinformationen mit abwechselnd Sand Flächen dekorieren. Dabei aber auch hier und da, Spalten und Höhlen, sowie Schattenzonen durch die entsprechende Beleuchtung suggerieren.

Fazit:

Bei einer naturnahen Gestaltung des Malawisee Aquariums und in der entsprechenden Konstellation der Besatz Zusammenstellung, hat man mit dieser Nonmbuna Art sicherlich ein echtes Juwel im Aquarium.

Leider oder besser gesagt- ‚Gott sei dank‘, nicht sehr oft in den heimischen Malawisee Aquarien zu finden, bietet sich dem Halter langfristig eine der schönsten Buntbarsch Arten, wenn man die Eckpunkte der Malawisee Aquaristik mit bedenken tut.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer

Video: Florian Bandhauer 

Besucher 496.260 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen