Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Copadichromis parvus

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Copadichromis parvus

Eckdaten im Steckbrief zu dieser Utaka Art, sicher auch einer dieser Utaka, der bisher wenig Beachtung erhält. Aber wer sich den Utaka widmet, findet hier sicher eine tolle Buntbarsch Art.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Copadichromis parvus erreicht im Malawisee um die ca. 13-14 cm Körpergröße bei den Männchen, wohin gegen deren Weibchen kleiner bleiben und auf ca. bis zu 10 cm Körpergröße kommen, mit etwa um die 10 cm ist das Limit  bei den Weibchen meistens erreicht.

Es gibt Erfahrungsberichte das diese Utaka Art, bei zu guter Fütterung, auch mal 1-2 cm mehr an Körpergröße erreichen kann im Malawisee Aquarium, wir lassen dies so stehen, den meistens stimmt dies auch.

Hier wäre bei erwachsenen Copadichromis parvus nach dem Motto zu füttern ‚weniger ist manchmal mehr‘.

Verbreitung:

Im Malawisee ist Copadichromis parvus etwa in Tiefen von 10 bis 25 m zu finden. Überwiegend hält sich diese Buntbarsch Art im Freiwasser und im Bereich der ‚Übergangszonen‘ im Malawisee auf. 

Ernährung:

Der Copadichromis parvus ernährt sich vom Plankton, sowie kleinst Lebewesen, das Plankton wird direkt aus dem Wasser entnommen und kleinst Lebewesen aus dem Untergrund gepickt. Copadichromis parvus is eine ‚Carnivore‚ Buntbarsch Art, und kann auch ab und zu mit Lebendfutter, oder auch guten Frostfutter Sorten versorgt werden.

Dieser Buntbarsch nimmt aber auch alle gängigen Futtersorten an, die man im Handel kaufen kann. Man sollte aber bei der gewählten Sorte auf einen hohen Protein Anteil achten.

Copadichromis Arten

 
Copadichromis parvus
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Die Haremshaltung geht immer bei Copadichromis parvus und wäre die erste Wahl, z.b. 1 Männchen und 2-3 Weibchen. Eine Gruppenhaltung z.b. 3-4 Männchen und 5-6 Weibchen ist ebenfalls gut denkbar, wenn dann aber nur in wirklich sehr großen malawisee Aquarien, jenseits der 900 Liter aufwärts.

Zwar ist der Copadichromis parvus territorial, gleichzeitig aber auch nicht übermässig durchsetzungsstark, hier sollte man sofern Beibesatz überlegt wird, vorher genau in sich gehen, welche anderen Arten in Frage kämen zur gemeinsamen Pflege im Malawisee Becken.

Eventuell sind ruhige Sand Aulonocara eine gute Alternative, oder andere sehr ruhige Copadichromis Arten um mal einige zu nennen. Auch Copadichromis parvus gehört wie alle Malawisee Buntbarsch Arten aus dem See zu den ‚Maulbrütern‚.

Hinweis:

Eine gemeinsame Pflege mit Mbuna Arten ist ausgeschlossen, dazu ist diese Nonmbuna Art, langfristig nicht duchsetzungsstark genug !

Beckengröße:

Die Aquarien Größen für Copadichromis parvus, sollten ab minimum 400 Litern beginnen, eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 160 cm wären ratsam. Im Verbund mit anderen Buntbarsch Arten, wären aber Malawi-Aquarien, ab 600 Liter und mindestens eine Aquarium Kantenlänge ab 180 cm zu beachten.

Je mehr man stellen kann, desto besser.

Dekoration:

Bei der Dekoration für das Malawisee Aquarium mit Copadichromis parvus, wäre die leichte ‚Übergangszone‚ die richtige Wahl. Große Steinformationen als Sichtschutz, sollten mit ein dekoriert werden, sowie einige Sandflächen dringend mit bedenken.

Auch wären ‚Schattenzonen‘ mit zu gestalten, diese kann man leicht über die Platzierung der Beleuchtung im Becken gut suggerieren. Dazu haben wir unter dem Menüpunkt ‚Beleuchtung‘ weitere Infos in Beiträgen für unsere Leser.

Hinweis:

Wie die meisten Utaka ist auch der Copadichromis parvus, was Beleuchtung angeht eher auf gedämpftes Licht aus, mit der heutigen LED und Steuerungstechnik gut machbar und sollte auch so überlegt werden.

Fazit:

Copadichromis parvus ist aufjedenfall ein Juwel im Malawisee Aquarium, wenn man sich mit dieser Buntbarsch Art im Vorfeld beschäftigt und nicht wild einfach kauft. Setzt man die Ansprüche der Art weitestgehend um so hat man bestimmt viele Jahre Spaß an diesen schönen Tieren im Malawisee Aquarium.

Auch hier als weiterer Hinweis für unsere Leser, ein Malawisee Artenbecken für diese Nonmbuna, dort kann man eine schöne Gruppe mit mehreren Männchen pflegen und man wird sehen wie sehr diese Art in solch einem speziellen Becken auflebt.

Auch die Farben der Männchen in der Balz sind wirklich unglaublich schön zu betrachten. Zum Thema Artenbecken, haben wir einen Beitrag hier auf der Webseite der die Hintergünde dazu gut erläutert.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Frank Röder, Florian Bandhauer

Bilder: Birger Lessow, Hans Bergkvist

Video: malawifisk

Besucher 78.480 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen