Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

720 Liter Malawi Becken mit Mbuna

Ein Beispiel aus dem Bereich Felszone Malawisee

720 Liter Malawi Becken mit Mbuna

 

 

 

720 Liter Malawi Becken mit Mbuna Arten in einer Felszone gestaltet, dazu nun einige Eckdaten für unsere Leser.

Vorwort!

Die Welt der Malawisee Aquarien und deren Möglichkeiten der Gestaltung.

Hier nun dieses Malawisee Aquarium mit 720 Litern. Es gibt unzählige Buntbarsch Arten sowie Ideen, wie man ein Malawisee Aquarium, auf die ganz eigene Art einrichten kann. Immer wichtig und im Vordergrund, sollten die Bedürfnisse der Malawisee Buntbarsche stehen.

Bei der Gestaltung hat man wirklich sehr viele unterschiedliche Optionen, die ein jeder selbst für sich finden kann und sollte. Der See ist schier unendlich facettenreich und bietet dann auch ebenso viele Möglichkeiten dies ins eigene Becken umzusetzen.

Aber ebenso wichtig ist die richtige Beleuchtung zu wählen und auch die richtige Filterung für die passende Malawi Beckengröße, sowie die Dekoration.

Dazu ist ein gut überlegter ‚Bodengrund‚ für das heimische Malawi Becken wichtig. Manchmal mehr manchmal weniger, vorallem wenn man Malawisee Aquarien im Lebensraum reine ‚Felszone‘ gestaltet, kann man dies entspannter angehen.

Was aber nicht heißt, das man sich darüber keine Gedanken machen sollte. Den auch hier ist ein gutes umfängliches Wissen, zum Thema Malawisee Aquarien und dem Malawisee wichtiger, als so manch einer denkt.

Wir hoffen das unsere Leser Spaß an diesen Beispielen aus der Sandzone, Felszone, oder auch der Übergangszone haben. Und ebenso ihren Ideen dadurch, für das eigene Malawisee Becken etwas Hilfe sind.

720 Liter Malawi Becken mit Mbuna

Im Video oben, Labeotropheus trewavasae im Malawisee

720 Liter Malawi Becken mit Mbuna
 
Hier nun dieses schöne Beispiel, 720 Liter Malawi Becken mit Mbuna zum Thema Felszone

 

Beckenmaße:

Nun einige Informationen zu diesem Mbuna Becken, hier die Maße des Beckens: 200 x 60 x 60 cm – 720 Liter Malawi Becken mit Mbuna

Eckdaten:

Die Rückwand und die Seitenteile wurden schwarz gestrichen was mehr Tiefenwirkung im Becken suggerieren soll und gleichzeitig weniger Licht von außen ins Becken lässt. Die Verkleidung zum diesem 720 Liter Malawi Becken mit Mbuna, sowie die Abdeckung wurde komplett im Eigenbau erstellt.

Und auf meine speziellen Wünsche gebracht.

Technik:

Bei der Filterung zu diesem 720 Liter Malawi Becken mit Mbuna, habe ich mich für die Variante mit Hmf entschieden, auch nicht zuletzt deswegen, weil ich keine Schläuche außerhalb des Malawisee Beckens mehr haben wollte.

2 Eck hmf , mit jeweils 2 Luftheber  a 25 mm sind hier in Betrieb.

Heizung:

Bei der Heizung für dieses 720 Liter Malawi Becken mit Mbuna, kam ein Eheim Thermopreset zum Einsatz, dieser wird mit einer Hailea 9720 betrieben.

Beleuchtung:

Für die Beleuchtung habe ich mich für einfache LED leisten entschieden welche über einen TC420 gesteuert werden. Tc420 und 3 Led leisten, a 30 cm. Links und rechts kaltweisse, sowie in der Mitte die blauen von der Farbe her.

Besatz:

Der Besatz ist auf Mbuna Arten aus der Felszone im Malawisee ausgerichtet, einzig der Sciaenochromis fryeri, ist bei diesem 720 Liter Malawi Becken mit Mbuna eine Ausnahme. Dieser soll sich auch um den Nachwuchs im Malawi Becken kümmern. Als Räuber hoffe ich das dies so klappt.

Metriaclima pyrsonotos 1M/5W

Metriaclima zebra gold (mundola point) 1M/2W

Labeotropheus trewavasae 5M/5W

Pseudotropheus crabo (5 Tiere, noch nicht erkennbar welches Geschlecht)

Metriaclima estherae 1M/3W

Labidochromis chisumluae 1M/4W

Melanochromis chipokae 1M/4W

Sciaenochromis fryeri 1M/2W (Nonmbuna)

Welse:

Im Becken schwimmen Synodontis petricola als Gruppe: 10 stck, die Tiere kommen aus dem Tanganijkasee, sind aber von den Wasserwerten her, passend zu Malawisee Buntbarschen.

Dekoration:

Bei diesem 720 Liter Malawi Becken mit Mbuna, habe ich mich für sehr große Kalksteine (schwäbischen Alb) entschieden. Sowie ‚Vallisnerien‘ und der Bodengrund ist in der Farbe ‚beige‘ mit einer Körnung von 0,2 bis 0,6 mm ausgesucht.

Hinweis:

Vallisnerien gehören da eigentlich nicht rein, da in den meisten Habitaten von Malawisee Buntbarschen keine Pflanzen gehören. Mehr dazu kann man hier im ‚Pflanzen Verzeichnis‚ zu diesen arten nachlesen.

Weitere hilfreiche Links:

Mbuna und Nonmbuna Arten für die gemeinsame Pflege !

Fazit:

Ein wirklich gelungenes Beispiel zum Thema Malawisee Aquarien, auch wenn wir von Malawi-Guru.de, der strikten Meinung sind, das Pflanzen nur gesetzt werden sollten, wenn dies dem Habitat entspricht.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Vorwort: Florian Bandhauer

Autor: Daniel Hausener

Bilder: Daniel Hausener   

Video: Pete Barnes

Besucher 377.801 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen