Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Stigmatochromis pholidophorus

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna.

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Stigmatochromis pholidophorus

Stigmatochromis pholidophorus sieht man nicht ganz so oft in den ‚heimischen‘ Malawisee Aquarien. Sicher etwas mehr für die Liebhaber, aber nicht weniger interessant. Hier nun einige wichtige Informationen, sowie Eckdaten zu diesem Räuber aus dem Malawisee.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Im See erreichen die Männchen Stigmatochromis pholidophorus eine Körpergröße von ca. 18 cm, deren Weibchen bleiben etwas kleiner und erreichen eine Endgröße von ca. 14-16 cm. Im Malawisee Aquarium kann durch zu üppige Fütterung, eventuell der ein oder andere Zentimeter dazu kommen.

Hier sollte man bei erwachsenen Tieren etwas weniger füttern.

Verbreitung:

Stigmatochromis pholidophorus ist in den ‚Übergangszonen‘ im Malawisee zu finden, hier überwiegend in den dazwischen liegenden sandigen Bereichen. Die Buntbarsch Art ist seeweit verbreitet.

Es gibt dabei einige optische Unterschiede bei den Standort Varianten, den Tiere um z.b. Senga Bay, haben abgerundete Maulpartien, bei den meisten anderen Arten dieser Spezies, sind leicht gebognene Maulpartien normal. 

Ernährung:

Der Stigmatochromis pholidophorus, wird zu den ‚Carnivoren‚ Buntbarsch Arten im Malawisee gezählt.

Im See ernährt sich diese Art von Jungfischen und kleineren Buntbarschen. Im Malawi-Aquarium nimmt der Stigmatochromis pholidophorus, aber an sich alle gängigen Futtersorten an, welche es auch im Handel zu kaufen gibt.

Dabei sollten Futter Sorten mit höheren Protein Anteil den Vorzug bekommen. Es kann auch gerne mal Mysis, oder Mückenlarven gereicht werden, hier ist Frostfutter eine gute Wahl. Aber auch mal frische Krabben, oder Stinte kann man gerne dieser Art reichen. Was den Speiseplan erweitert!

Stigmatochromis pholidophorus

 

Stigmatochromis pholidophorus

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Stigmatochromis pholidophorus ist sehr durchsetzungsstark, vor allem in der Balzphase, allerdings meist nur innerartlich etwas ruppiger.

Anders als bei vielen Buntbarsch Arten und der Pflege im Malawisee Aquarium, ist es hier angebracht eine Haltung von 1 Männchen und einem Weibchen zu überlegen. Bei entsprechender Beckengröße ginge auch eine Haremshaltung für diese Nonmbuna, dies würde bedeuten (1 M/2-3 W). 

Hinweis:

Vorzugsweise den Stigmatochromis pholidophorus, mit etwas robusteren Buntbarsch Arten pflegen. Sand Cichliden und Nonmbuna Arten die sehr durchsetzungsschwach sind sollten vermieden werden. Machbar wären hingegen z.b. Nimbochromis, Dimidiochromis, Protomelas oder auch Sciaenochromis Arten, auch einige andere mehr natürlich.

Dazu können unsere Leser gerne das Nonmbuna – Buntbarsch Verzeichnis einlesen !

Weiterhin, wie alle Malawisee Buntbarsche so gehört auch diese Nonmbuna Art zu den ‚Maulbrütern‚ im Malawisee.

Beckengröße:

Die Aquarium Größe für Stigmatochromis pholidophorus, sollte ab minimum 600 Litern angesetzt werden, wobei eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 200 cm im Blick bleiben sollte, nach oben ist natürlich wie immer alles offen. Je mehr man stellen kann desto besser für die Tiere.

Eine Haltung mit diversen Mbuna Arten, wie aus der Labidochromis Familie sind auch denkbar, bitte aber hier nicht zu kleine Exemplare wählen!! (nicht alle Arten).

Dekoration:

Die Dekoration für das Malawisee Aquarium sollte die ‚Übergangszone‚ darstellen, diese one ist prägnant durch große und kleinere Stein Formationen, welche Höhlen und Spalten bieten typisch, wo aber auch ‚Sandflächen‘ dazwischen liegen, die unterschiedliche Bereiche aufweisen und getrennt von einander stehen.

Fazit:

Der Stigmatochromis pholidophorus, ist eine wirklich sehr schöne Buntbarsch Art, wenn man sich mit dieser im Vorfeld beschäftigt und ihr das richtige Ambiente im Becken, sowie mit den richtigen Beifischen gewährt.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer, Frank Röder

Bilder: Thomas Engel, Yunis Karayel

Video: Carsten Klarborg Larsen

Besucher 59.322 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen