Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Pflanzen für das Malawi-Becken

Passende Pflanzen für das Malawisee Aquarium

Pflanzen für das Malawi-Becken

 

 

 

 

 

Pflanzen für das Malawi-Becken ein Beitrag zur Erläuterung der Pflanzen Arten.

In der Welt der Buntbarsche mit ihren Mbuna und Nonmbuna aus dem Malawisee, sind in den meisten Habitaten Pflanzen eher selten, beziehungsweise nur in speziellen Gebieten vor zu finden.

In wenigen Regionen der Sandzone zum Beispiel. Ebenso im Bereich der ufernahen Zonen sind auch diverse Pflanzen Arten zu finden, in der sich auch die ein, oder andere Buntbarsch Art aufhält.

Malawisee Aquaristik

In der Malawisee Aquaristik sind auch viele Aquarianer die gerne Pflanzen setzen wollen, um das Malawisee Aquarium auf zu lockern, dazu kann man beim besten Willen nicht jede Pflanze nehmen.

Malawisee Aquarien sollten prinzipiell dunkler gehalten werden, da die Buntbarsche durchaus schreckhaft reagieren können, bei zu hellen Beleuchtungen. Hier haben wir schon das erste Problem, den die meisten in der Aquaristik verwendeten Pflanzen sind eher sehr Licht liebend.

%Buntbarsche Malawisee%

792 Liter Becken Mbuna und Nonmbuna

Pflanzen für das Malawi-Becken

Bild oben, sehr schönes Becken Beispiel, rechts mit den Vallisnerien, leider ist links und in der Mitte der Java Farn aus Asien, nicht so optimal.

Pflanzen für das Malawi-Becken dazu nun mehr !
 
Dünger

Hinzu kommt das man Dünger vermeiden sollte, was bei vielen Pflanzen aber fast ein ‚muss‘ ist. Dies liegt an den doch eher speziellen Bedürfnissen der Buntbarsche an die Wasserparameter die diese benötigen, dazu haben wir hier in unterschiedlichsten Beiträgen, diverse Themen Bereiche auf gearbeitet.

Pflanzen für das Malawi-Becken, sollten wenig Licht benötigen und anspruchslos sein, was z.b. den Bodengrund angeht. Ebenfalls von deren Blattstruktur sehr fest aufgestellt sein.

Zum einen liegt es daran, das viele Malawisee Buntbarsche durch ihre Ernährungsgewohnheiten gerne ‚grünes‘ verspeisen, oder aus Lust und Laune, einfach an Pflanzen knabbern. Diese so kann man sich dann denken, werden relativ schnell das Becken verlassen müssen.

Meistens einmal angeknabbert, werden andere Buntbarsche im selben Becken der Pflanze den Rest geben.

Mbuna & Nonmbuna Arten

Beim Thema ‚Pflanzen für das Malawi-Becken‘ wären als erstes die Mbuna zu erwähnen, in der Natur weiden viele von ihnen den Aufwuchs (Algen) auf Steinen ab, und nehmen dabei extrem viel Grünfutter dadurch auf.

Evolutions bedingt sind Nischen entstanden, in denen unterscheidliche Mbuna Arten, ihren eigenen Lebensraum gefunden haben. Genauso verhalten sich diese dann auch im Malawisee Aquarium, den wer hier mit Pflanzen sein Becken gestaltet, muss damit rechnen das diese verspeist werden.

Bei den Nonmbuna gibt es auch einige Buntbarsch Arten, die sich gerne an Pflanzen labben, wie zum Beispiel; Einige Protomelas Arten, aber auch einige andere Nonmbuna, vermeiden kein Grünfutter.

Ein weiterer Punkt zum Thema Pflanzen für das Malawi-Becken, liegt sowohl bei Mbuna, wie auch bei Nonmbuna, dabei geht es um das Graben, wühlen und umgestalten des Bodengrundes. Hier ist schon der nächste Ansatzpunkt und das Problem mit Pflanzen im Malawisee Becken.

Fast alle Pflanzen werden im Bodengrund verankert, nur wenige Arten wie Java Farn, oder Anubias Arten, die eigentlich sowieso nicht in Malawisee Aquarien gehören, sollten besser auf Steinen oder gar Holz aufgebunden werden.

Malawisee Aquarium

Im Malawisee Aquarium halten sich nur die wenigsten Pflanzen wirklich lange, wir haben im Pflanzen Verzeichnis einige Arten zusammen gefasst, die durch Erfahrung entweder extrem robust sein können, oder eben als Kosmopoliten auch im Malawisee vor kommen.

Grundsätzlich stehen wir aber auf dem Standpunkt das die meisten Malawisee Aquarien keinerlei Pflanzen bedürfen.

Diese Sparte ist prägnant durch ihre Steinkulisse, 95 % aller Buntbarsche leben in der Felszone, oder den Übergangszonen im Malawisee, in diesen Lebensräumen sind Pflanzen nicht, oder wirklich sehr, sehr selten existent.

Naturnahe Gestaltung

Dieses Thema ‚Pflanzen für das Malawi-Becken‘ sollte auch so gedacht werden, das man sein Malawisee Aquarium ’naturnah‘, beziehungsweise in diese Richtung tendieren sollte. Auch Biotop Aquaristik verwendet Pflanzen nur dann, wenn diese auch wirklich zum Habitat passen.

Allerdings sollten dann nur Vallisnerien Arten (Kosmopoliten), oder Ceratophyllum demersum genutzt werden, auch Ealgrass wäre eine Alternative. Alle anderen Arten sind entweder nicht als Kosmopoliten im Malawisee heimisch, oder sie kommen aus Asien, Westafrika, oder sonst wo her.

Hinweis:

Bei diesem Thema der Gestaltung zu Pflanzen für das Malawi-Becken, sollte man ernsthaft gut überlegen ob man sich Pflanzen in ein Malawi-Becken setzt. Meistens ist es mit der grünen Pracht schnell vorbei.

Wer dennoch nicht ganz darauf verzichten mag, es gibt inzwischen wundervolle, wirklich sehr naturgetreue Nachbildungen von Pflanzen, wie von der dänischen Firma ‚Pangearocks‚, schaut euch da mal um.

Auch gibt es hier auf der Webseite Beiträge mit Beispielen zu Aquarien, die diese künstlichen Nachbildungen nutzen. Wir haben aber auch diverse Malawisee Aquarien Beispiele hier auf der Webseite, die wundervoll zeigen das Pflanzen meistens nicht wirklich nötig sind.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Stephan Stein

Bilder: Daniel Müller, Florian Bandhauer, Stephan Wiecha

Video: Pete Barnes

Besucher 198.879 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen