Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Mylochromis spilostichus

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 
Mylochromis spilostichus

Eckdaten im Steckbrief zu diesem selten gepflegtem Nonmbuna aus dem Malawisee, nicht sehr häufig zu finden in den Malawisee Aquarien. Aber ein Räuber der sofern man welche hat, echte Schönheiten sein können.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Im Malawisee erreichen die Männchen von Mylochromis spilostichus ca. 22 cm Körpergröße, was nicht wenig ist. Die Weibchen dieser Nonmbuna Art erreichen eine Körpergröße von ca. 17-18 cm im Malawisee.

Im Malawisee Aquarium können diese, aber etwas mehr an Körpergröße dazu bekommen, hier sollte man bei erwachsenen Tieren ansetzen und nach dem Motto ‚weniger ist manchmal mehr‘ füttern.

Verbreitung:

Der Mylochromis spilostichus, wird im südlichen Teil des Malawisee gefunden, hauptsächlich nur dort, dabei ist die ‚Übergangszone‚ die Heimat dieser Buntbarsch Art. In diesem Lebensraum bewegt sich dieser Nonmbuna im Bereich der Felsformationen aber auch in den Sandflächen dazwischen.

Ernährung:

Der Mylochromis spilostichus, gehört zu den ‚Carnivoren‚ Buntbarsch Arten im Malawisee, und ernährt sich hauptsächlich von Mbuna, aber auch Nonmbuna und deren Nachwuchs im See. Im Malawisee Aquarium darf es ruhig mal auch mit Lebendfutter oder Frostfutter bei der Fütterung sein.

Als Beispiel: Mückenlarven, Bachflohkrebsen, Mysis, oder auch mal Artemia.

Dies erweitert den Speiseplan dieser räuberischen Nonmbuna Art. Er nimmt aber auch alle gängige Futtersorten an die man im Handel erwerben kann, die gewählten Sorten sollten aber proteinreich sein.

Mylochromis spilostichus

Mylochromis spilostichus

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Vorzugsweise ist die Haremshaltung für Mylochromis spilostichus die richtige Wahl.

Zum Beispiel, 1 Männchen und 2-3 Weibchen. In sehr großen Malawisee Aquarien, geht auch eine Gruppenhaltung bei dieser Art, wie z.b. 3 Männchen und 4-5 Weibchen, wir sprechen hier über Malawisee Aquarien ab 1500 Liter und mehr.

Man kann diese Art mit einer Menge Nonmbuna Arten gemeinsam pflegen, nutzt dazu unser Buntbarsch Verzeichnis zum einlesen. Nur zu duchsetzungsstarke und aggressive Arten sollten es nicht sein.

Zwar ist die Art nicht extrem durchsetzungschwach, aber auch nicht der absolut aggressive unter diesen Nonmbuna.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen den Mylochromis spilostichus, auch mit gewissen Mbuna gemeinsam zu pflegen, hier sollten es aber Arten sein wie z.b. Labidochromis caeruleus, oder sp. ‚perlmutt‘ und einige andere Insektenfresser.

Anmerkung:

Wir empfehlen es aber dies zu vermeiden, es kann auch passieren das diese räuberische Art die kleineren Mbuna als Futterquelle betrachtet.

Hinweis:

Bitte nicht mit aggressiven Mbuna dazu setzen, da kann es sonst vorkommen das diese hier beschriebene Art unter Stress leidet, was widerum zu Krankheiten führen kann. Auch dieser Buntbarsch gehört wie alle Malawisee Buntbarsch Arten zu den ‚Maulbrütern‚ im See.

Beckengröße:

Mylochromis spilostichus benötigt Malawi-Becken ab minimum 800 Liter aufwärts, und eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 250 cm, ist unteres Maß. Nach oben ist wie immer, natürlich alles offen an Beckengrößen.

Hinweis:

Die Malawisee Aquarium Tiefe, sollte nicht unter (60 cm) liegen, besser mehr!

Dekoration:

Mylochromis spilostichus ist in im Lebensraum ‚Sand – Übergangszone‘ beheimatet. Diesen Lebensraum sollte man auch im Malawisee Aquarium nachstellen. Die Dekoration sollte sowohl hohe Sichtschutz Barrieren durch große Steinformationen mit Spalten und Verstecken suggerieren, als auch einige Sandflächen dazwischen belassen.

Dieser Nonmbuna ist im Malawisee in Tiefen von ca. 20 bis etwa an die 70 Metern vor zu finden. Dementsprechend sollte man auch bei der Beleuchtung schauen, das diese nicht zu hell eingestellt ist. Im Zeitalter von LEDs und Steuerungscomputern, sollte dies aber kein Problem darstellen.

Fazit:

Erfüllt man diese Ansprüche für diesen Buntbarsch, bekommt man einen wirklich aussergewöhnlichen Räuber, der einem viele Jahre Freude bringt im Malawisee Aquarium.

Malawi-Guru bei Facebook

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Henrik Brink Pedersen, Marc Mandewirth

Video: Adam C.

Besucher 73 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen