Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Mylochromis anaphyrmus

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Mylochromis anaphyrmus

Informationen zur Pflege von Mylochromis anaphyrmus im Malawisee Aquarium und Eckdaten zu dieser Nonmbuna Art im Steckbrief.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Mylochromis anaphyrmus erreicht im Malawisee, eine Körpergröße bei Männchen um die ca. 20 cm, deren Weibchen bleiben da etwas kleiner im See und liegen bei ca. 15 cm Körpergröße. Bei zu üppiger Fütterung, kann auch mal, der eine oder andere Zentimeter dazu kommen. Hier sollte man ansetzen und die Tiere nicht zu üppig füttern.

Verbreitung:

Der Mylochromis anaphyrmus, ist in der ‚Sandzone‘ des Malawisee beheimatet, stark angrenzend zum Lebensraum ‚Übergangszone‘, wo dieser auch sich hin und her bewegt, zwischen diesen beiden Lebensräumen. 

Ernährung:

Mylochromis anaphyrmus gehört zu den ‚Carnivoren‚ Buntbarsch Arten im Malawisee, und ernährt sich von kleinst Krebsen und anderem Getier, welches auch aus dem Sand gefiltert wird. Im Malawisee Aquarium sollte eine proteinreiche Kost gereicht werden.

Grundsätzlich nehmen Nachzuchten, alle gängigen Futtersorten an, welche es auch im Handel zu erwerben gibt.

Bitte darauf achten, eine Sorte zu wählen die einen hohen protein Anteil hat. Dennoch sollte man dieser Nonmbuna Art, ab und zu auch mal Mückenlarven, Bachflohkrebse, oder Artemia zum Beispiel reichen. Was den Speiseplan etwas abwechslungsreicher gestaltet.

Mylochromis anaphyrmus

Im Video Clip, Endrücke aus der Unterwasser Welt im Malawisee.

 

Mylochromis anaphyrmus
 
 
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Mylochromis anaphyrmus sollte vorzugsweise in der Haremshaltung gepflegt werden, was bedeutet das man 1 Männchen und 2-3 Weibchen ins Malawisee Aquarium setzen sollte. Das ganze ist auch letztlich abhängig von der gewählten Beckengröße, wie auch vom gewählten Beibesatz. 

Auch eine Gruppenhaltung ist denkbar, sollte aber größere Aquarien, jenseits der 1500 Litern bieten. Diese Nonmbuna Art sollte mit nicht zu durchsetzungsstarken Buntbarsch Arten in einem Becken gepflegt werden.

Mögliche Beifische (Nonmbuna Arten) wären hier, Protomelas, Aulonocara, Placidochromis, oder Sciaenochromis Arten, um mal einige zu nennen.

Hinweis:

Auch diese Nonmbuna gehören wie alle Buntbarsche aus dem Malawisee zu den ‚Maulbrütern‚.

Beckengröße:

Die Aquariengröße für Mylochromis anaphyrmus, sollte bei minimum 800 Litern angesetzt werden und ebenfalls eine Aquarium Kantenlänge, von mindetsens 200 cm gewährleisten, je mehr man stellen kann, desto besser. Grundsätzlich ist diese Buntbarsch Art, innerartlich leicht ruppig, aber nicht übermässig aggressiv.

Dekoration:

Die Dekoration/Gestaltung im Malawisee Aquarium mit dieser Nonmbuna Art, sollte eine Sandzone/Übergangszone suggerieren. Bedeutet vereinzelte sehr hohe Steinformationen im Wechsel mit viel Sandfläche, dabei aber auch Wert auf Sichtschutz legen. Und hier und da eine Spalte rein arbeiten, welche die Tiere als Rückzugsort nutzen können.

Ebenfalls wären Schattenzonen für unterlegene Tiere sinnvoll. Diese kann man gut über die modernen LED Leuchten heutzutage leicht im Malawisee Aquarium suggerieren.

Fazit:

Mylochromis anaphyrmus ist eine tolle Nonmbuna Art, etwas für Liebhaber und sicherlich bei der richtigen Pflege, ein Highlight im Malawisee Aquarium. Auch hier sollte man sich Impressionen aus dem Malawisee zur Gestaltung holen.

Dies kann helfen bei der Umsetzung des Lebensraums für diese Nonmbuna Art.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Simon Stahl

Bilder: Hans Bergkvist

Video: Pete Barnes

Besucher 44.898 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen