Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Mylochromis guentheri

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Mylochromis guentheri

Der Steckbrief zu Mylochromis guentheri, diese sieht man nicht so oft in den heimischen Malawisee Aquarien. Hier nun Eckdaten zu dieser Nonmbuna Art und Hinweise zur Pflege dieser Art.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Die hier beschriebene Buntbarsch Art, Mylochromis guentheri erreicht im Malawisee, eine Körprgröße von ca. 20 cm, deren Weibchen bleiben etwas kleiner und liegen da mit 14 cm etwas dahinter. Im Malawisee Aquarium kann bei dieser Nonmbuna Art, aber der ein oder andere Zentimeter locker dazu kommen wenn man zu üppig füttert.

Hier sollte man ansetzen und bei erwachsenen Tieren genauer betrachten wie oft man füttert. Auch mal einen Fastentag einlegen, kann helfen die Tiere nicht zu groß werden zu lassen.

Verbreitung:

Mylochromis guentheri ist seeweit verbreitet und ist sowohl in den sandigen Abschnitten des Malawisee zu finden, als auch in den ‚Übergangszonen‘ zu heimisch, dort werden aber auch, eher die sandigen Bereiche zwischen den Steinformationen gerne genutzt.

Ernährung:

Der Mylochromis guentheri, gehört ebenfalls zu den ‚Carnivoren‚ Buntbarsch Arten des Malawisee. Mit dem Maul sieben die Tiere den Sand nach fressbarem durch, dabei wird alles verwertet was nach Protein schmeckt. Im Malawisee Aquarium nimmt diese Nonmbuna Art, aber alle gängigen Futtersorten an, welche es auch im Handel zu kaufen gibt.

Es darf auch mal ruhig Frostfutter gereicht werden, was den Speiseplan erweitert und Abwechslung rein bringt.

Mylochromis guentheri

 
Mylochromis guentheri
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Für Mylochromis guentheri, ist vorzugsweise auch die Haremshaltung zu überlegen, dies bedeutet also: 1 Männchen und 2-3 Weibchen, das ganze ist auch abhängig von der Beckengröße die man stellen kann. Mylochromis guentheri kann während der Balzphase auch gut aufdrehen und anderen Buntbarsch Arten gegenüber durchaus aggressiver erscheinen.

Grundsätzlich ist diese Nonmbuna Art, aber nicht übermässig aggressiv. Zumindest im direkten Vergleich zu anderen Buntbarsch Arten aus dem Malawisee. Mögliche Beifische zur gemeinsamen Pflege im Malawisee Aquarium wären z.b. : Protomelas, Placidochromis, Nimbochromis, Stigmatochromis und auch Dimidicochromis Arten. Um mal einige zu nennen!!

Hinweis:

Auch Mylochromis guentheri gehört wie alle Malawisee Buntbarsche zu den ‚Maulbrütern‚.

Beckengröße:

Die Beckengröße für Mylochromis guentheri, sollte hier bei minimum 800 Litern angesetzt werden, wobei die Aquarium Kantenlänge, nicht unter 180 cm gewählt werden sollte. Nach oben ist natürlich alles denkbar, bei der Wahl des Beckens.

Dekoration:

Bei der Dekoration/Gestaltung im Malawisee Aquarium mit Mylochromis guentheri, wäre eine sehr leichte ‚Übergangszone‚ zu überlegen. Große Steinbrocken die gleichzeitig Sichtschutz gewähren und ebenso Spalten zum Unterschlupf bieten, dabei aber Sandflächen großzügig im Becken belassen.

Hier sollte auch der Bodengrund recht sandig überlegt und umgesetzt werden.

Fazit:

Eine wunderbare Nonmbuna Art, sofern man den Platz dazu hat, und einiges im Vorfeld bedenkt. Vor allem an der Gestaltung sollte man sich genauer ins Zeug legen. Sicher ist man hat viele Jahre Spaß mit diesen endemisch lebenden Buntbarschen im Aquarium.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Frank Röder

Bilder: Carsten K. Larsen

Video: Jacobo Bulla

Besucher 51.019 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen