Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Metriaclima chrysomallos

Artentafel und Informationen zu diesem Mbuna

Steckbriefe zu den Mbuna Arten im Buntbarsch Verzeichnis

 

 

 

 

 

Metriaclima chrysomallos

Hintergrund Informationen zu dieser Mbuna Art und Hinweise zur Pflege im Malawisee Aquarium.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Metriaclima chrysomallos Männchen werden im Malawisee ca. 10 cm groß, wohin gegen die Weibchen dieser Mbuna Art, etwas kleiner bleiben und ca. 7-8 cm Körpergöße erreichen. Im Malawisee Aquarium können aber auch der ein, oder andere Zentimeter durch zu gute Fütterung dazu kommen.

Hier sollte man nach dem Motto agieren: Weniger ist manchmal mehr !

Verbreitung:

Der Metriaclima chrysomallos, ist an der südöstlichen Küste des Malawisee beheimatet, zum Beispiel bei ‚Meponda‘, oder auch ‚Makanjila Point‘, aber auch in anderen Ecken des Malawisee sind diese Mbuna zu finden.

Metriaclima chrysomallos lebt vorzugsweise in den Übergangszonen im See, wo diese Mbuna Art sich in den riesigen Felsformationen aufhält, dabei ist zu beobachten, das diese Buntbarsch Art auch über sandigen Flächen zu sehen ist.

Ernährung:

Der Metriaclima chrysomallos,  wird zu den ‚Limnivoren Buntbarsch Arten‚ gezählt.

In der Natur werden sowohl Aufwuchs (Algen) verpeist, aber auch Plankton gehört zu dessen Speiseplan. Im Malawisee Aquarium ist dieser Mbuna an gängige Futtersorten leicht zu gewöhnen. Hier wird alles genommen was es im Handel zu kaufen gibt.

Bitte auf etwas Protein ärmere Futtersorten achten.

 

Metriaclima chrysomallos 'gome'

Im Bild, Metriaclima chrysomallos ‚gome‘

 

 
Metriaclima chrysomallos
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Der Metriaclima chrysomallos, ist innerartlich doch ziemlich aggressiv, anderen Buntbarschen gegenüber verhält sich dieser meistens eher ignorant im Becken.

Die Haremshaltung wäre eine Option zur Pflege dieser Mbuna Art im Malawisee Becken. Was bedeutet, man sollte 1 Männchen mit mehreren Weibchen z.b. 3-4 gemeinsam pflegen, eventuell ist auch die Gruppenhaltung eine Möglichkeit, allerdings sind hier größere, viel größere Malawi Becken zu überlegen.

Mögliche andere Mbuna Arten zur gemeinsamen Pflege im Malawisee Aquarium wären: Chindongo, Pseudotropheus, Tropheops, aber auch Petrotilapia Arten. Auch einige Labidochromis Arten kämen in Frage.

Auch dieser hier beschriebene Buntbarsch, gehört wie alle Buntbarsche aus dem Malawisee zu den ‚Maulbrütern‚.

Beckengröße:

Die Beckengröße beginnt für Metriaclima chrysomallos, bei minimum 300 Litern und einer Aquarium Kantenlänge ab 120 cm, welche wir für ‚Artenbecken‚ ansetzen, im Verbund mit anderen Mbuna Arten, sollten weitaus größere Aquarien genommen werden. Ab 500 Litern und mehr aufwärts.

Dekoration:

Im Malawisee Aquarium sollte für Metriaclima chrysomallos, eine felsige ‚Übergangszone‚ dekoriert werden, dabei können verschiedene Aufbauten mit großen Steinen, sowie Spalten und Verstecken entstehen, ebenso sollten dazwischen kleinere und größere Sandzonen belassen werden, welche diese Art gerne nutzt. Ebenfalls wären Schattenzonen für diesen Mbuna zu suggerieren. Diese kann man leicht über die Beleuchtung im Aquarium einstellen.

Anmerkung: 

Sehr oft ist Metriaclima chrysomallos, nicht in den Mbuna Aquarien zu finden, dennoch ist dies sicher für Mbuna Fans ein echtes Highlight. Wenn das Ambiente stimmt und die Beifische gut ausgesucht werden, dann hat man bestimmt viele Jahre Spaß an dieser Mbuna Art.

Weitere Standort Varianten dieser Mbuna Art haben wir in der ‚Mbuna Galerie‚ erfasst in Bildern.

Weitere nützliche Links:

Galerie Malawisee

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Frank Röder, Florian Bandhauer

Bilder: Thomas Engel

Video: Carsten K. Larsen  

 

Besucher 178.219 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen