Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Kunststeine vs. echte Steine

Welche Art der Gestaltung ist den nun besser ?

Kunststeine vs. echte Steine

 

 

 

 

Kunststeine vs. echte Steine! Grundsätzlich ist es zum größten Teil sowohl Geschmackssache, als auch etwas abhängig von der Geldbörse eines jeden Malawisee Aquarianers.

Kunststeine vs. echte Steine
Echte Steine

Dies bedeutet, Steine die überall in der Natur vorkommen, findet man sofern man einen Steinbruch in der Nähe hat für wenige Euro. Da muss man vor Ort selbst schauen, was so zu bekommen ist, es ist es relativ egal, ob man sich für Basaltgestein, Granitgestein, Sandstein, Kalksteine, oder einem ähnlichen Material entscheidet.

Dies liegt auch etwas am persönlichen Geschmack des Aquarianers, genauso wie das Thema ‚Kunststeine vs. echte Steine‘ der eine mag lieber dies, der nächste lieber jenes.

(Metalleinschlüsse bitte wenn machbar vermeiden)

Auch kann man in der näheren Umgebung danach suchen, und z.b. Flusssteine aus Flüssen, oder aus Bächen nutzen.

Diese selber sammeln ist dann ein leichtes, je nach Malawisee Aquarium und welche Einrichtung es werden soll, sollte man aber dementsprechend die Größe dieser Objekte aus wählen. Zu diesem Thema haben wir unter dem Menüpunkt : ‚Dekoration‚, einiges an weiteren Infos für unsere Leser.

Das Gewicht

Das Gewicht ist ein echtes Manko und sollte auch im Vorfeld gut durchdacht werden, den man muss diese Steine/Brocken zum einem händeln, und zum anderen können einige darunter auch bis zu 40 – 50 kg wiegen, oder gar mehr, je nach Aquarium Einrichtung und eventueller Vorliebe.

Entscheidet man sich aber für diese Art der Dekoration, ist eine Unterlage auf der Boden Scheibe des Aquariums nicht zu umgehen. Meistens wurde früher ‚Styropor‚ verwendet, welche gesetzt wurde und worauf man dann die echten Steine platzierte.

Im laufe der Zeit hat sich aber gezeigt, das diese Art der Unterlage, unter Umständen das Wasser im Malawisee Aquarium chemisch beeinflussen kann. Daher steigten und steigen immer mehr Malawisee Aquarianer auf Plexiglas, oder Licht Rasterplatten als Unterlage um. Diese beiden Varianten, gibt es in unterschiedlichen Stärken und je nach Gewicht, kann man da dann beruhigt seine echten Stein Brocken drauf dekorieren.

Diese Unterlagen bieten Schutz vor ‚Glasbruch‘ in Form von punktueller Belastung der Bodenscheibe, ebenso soll es verhindern, das die doch gerne wühlenden Buntbarsche diese Formationen untergraben und so ein Stein weg rutscht und auch unter Umständen zum Bruch führt.

Das Gewicht hierbei das größte Manko !

Kunststeine vs. echte Steine

Kunststeine

Beim Thema ‚Kunststeine vs. echte Steine‘, nun was zu den Nachbildungen.

Dies bedeutet es sind Nachbildungen echter Steinformationen, die oftmals als Abguß hergestellt werden, dabei gibt es sehr unterschiedliche Anbieter und Hersteller.

Es gibt diese Kunststeine/Felsen von der Firma ‚BTN‘, diese müssen zum Teil verklebt werden, da diese einen Auftrieb haben und sind komplett gefüllt, ‚inzwischen gibt es diese auch offen und bleiben wohl im Wasser unten liegen‘, bedeutet haben keine Hohlräume. Woraus diese Nachbildungen, bestehen kann man beim Hersteller hinterfragen.

Das Thema ‚Kunststeine vs. echte Steine‘, hat einen Hype ausgelöst, vor allem bei den Nachbildungen und dies zurecht!

Da gibt es dann noch die Firma ‚AFstyle‘ und noch einige andere Anbieter, grundsätzlich alle vom Gewicht her sehr leicht und man kann verschiedene größen und Formen erhalten. Ebenso extrem gefragt, die ‚Rockzolid‘ Nachbildungen.

Momentan ein echter Hype, da diese extrem leicht sind und es sehr unterschiedliche Modelle gibt. Alle innen hohl, teils geöffnet, oder als runde Kunststeine erhältlich. Diese kann man auch sehr gut noch zusätzlich bearbeiten, auch hier verweisen wir auf den Menüpunkt ‚Dekoration‘ hier auf der Webseite.

Preislich sind die meisten dieser Kunststeine/Felsen, oder auch Rückwände im oberen Preissegment angesiedelt, und nicht ganz billig. Wer dennoch hier darauf setzt, hat aber dann auch extrem viele Möglichkeiten der Gestaltung.

Hinweis:

Solche Nachbildungen gab es schon früher, aber die meisten waren und sind wirklich sehr schlecht nachgebaut und für eine naturnahe Malawisee Einrichtung, nicht zu gebrauchen.

Das Gewicht ist hier der große Vorteil !

Es gibt auch die möglichkeit Steine oder Felsen selbst zu gestalten, da dieses Thema ‚Kunststeine vs. echte Steine‘ immer und immer weiter, als Diskussion in der Szene unterwegs ist.Auch eine Option für begabte.

Im Internet gibt es diverse Bau Anleitungen zu diesem Thema.

Unser Fazit:

Es gibt viele Arten und Möglichkeiten das passende für sich zu finden, es liegt ein wenig am Geldbeutel und am eigenen Geschmack, sofern es auch die Bedürfnisse der Buntbarsche aus dem Malawisee abdeckt.

Kunststeine vs. echte Steine ist manchmal auch etwas ‚Glaubenssache‘ überspitzt formuliert, aber wenn man sieht was es alles heutzutage neues gibt in der Aquaristik, dann kann man gespannt sein was noch so kommt.

Als nächstes heißt es nicht mehr ‚Kunststeine vs. echte Steine‘ sondern ‚Echte Pflanzen vs. Kunstpflanzen‘. Wenn man aber z.b. sieht, was die dänische Firma ‚Pangea Rocks‘ da auf dem Markt zu diesem Thema anbietet, dann sieht man schon wohin die Reise geht.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Malawisee Aquaristik FB Gruppe

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Marita K., Christoph S. (Namen auf Wunsch abgekürzt)

Video: Florian Bandhauer

Besucher 399.790 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen