Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Aulonocara stonemani

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Aulonocara stonemani ‚South East Arm‘ eine sehr selten gesehene Nonmbuna Art in den heimischen Malawisee Aquarien. Erstmals als Steckbrief ins deutsche zusammen gefasst für interessierte Malawisee Aquarianer.

(Burgess & Axelrod, 1973)

Anmerkung zum Buntbarsch Verzeichnis hier auf der Webseite!

 

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Sämtliche Aulonocara-Arten sind in 4 Gruppen (Komplexe) unterteilt:

1. Sandbewohnende Gruppe

2. Chitande Gruppe

3. Jacobfreibergi Gruppe

4. Stuartgranti Gruppe

Aulonocara stonemani

 

Das Video zeigt einige der schönsten Aulonocara im Malawisee und dient hier lediglich als Beispiel der Welt im Malawisee

 
Aulonocara stonemani dazu die Eckdaten!

 

Größe:

Aulonocara stonemani erreicht eine Körpergröße bei den Männchen von um die 11 cm im Malawisee, deren Weibchen bleiben etwas kleiner und kommen auf ca. 9 cm. Im Malawisee Aquarium und sofern man diese Nonmbuna Art überhaupt bekommt erreichen die Tiere bei zu üppiger Fütterung auch mal den einen oder anderen Zentimeter mehr. 

Hier sollte man bei ausgewachsenen Tieren nach dem Motto verfahren: Weniger ist manchmal mehr. 

Verbreitung:

Der Aulonocara stonemani ist vor allem endemisch in den südöstlichen und ebenso in den südwestlichen Armen des Malawisees beheimatet. Meistens in Tiefen zwischen 55 und bis zu 80 Metern. Dies ist auch einer der Gründe warum man diesen Buntbarsch kaum in den Fangnetzen findet und somit auch sehr selten exportiert wird.

Diese Nonmbuna sind wahrscheinlich über einem Bodengrund aus Schlamm/Schlick, oder auch Sand mit einer dicken Sedimentschicht zu finden. Hier würde sich eine Sandzone anbieten bei der Gestaltung im Malawisee Aquarium.

Ernährung:

Aulonocara stonemani ernährt sich im See von benthischen Insekten, insbesondere Muschelkrebsen und Chydoridae – Kladoceren. Dieser Nonmbuna wird zu den Carnivoren Arten gezählt. Daher sollte man auch im Aquarium eine proteinreiche Kost geben.

Auch mal Frost und Lebendfutter, darüber hinaus nimmt diese Art alle gängigen Futtersorten an die man auch im Handel kaufen kann.

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Bei diesem Nonmbuna kann man sowohl die Haremshaltung anwenden wie auch die Gruppenhaltung. Bei der Haremshaltung wäre 1M/2-3W möglich, bei der Gruppenhaltung als Beispiel 3-4M/3 bis 6W. Immer auch abhängig von der Aquarium Größe die man stellen kann.

Die Art ist ziemlich entspannt und zeigt keine größere Aggression. Hier sollte man auch eher Arten dazu setzen die auch charakterlich eher entspannt sind. Andere ruhige Arten aus der Sandzone wären da optimal.

Keine Mbuna Arten dazu !

Beckengröße:

Die Beckengröße beginnt bei den Aulonocara stonemani ab 300 Litern aufwärts und einer Aquarium Kantenlänge nicht unter 130 cm. Wir würden diese Größe für reine Artenbecken als unterste Grenze empfehlen, im Verbund mit anderen Nonmbuna Arten sollten dann aber größere Aquarien gestellt werden. 

Hier sollte man sich immer an Arten halten welche die größten Malawisee Becken benötigen.

Dekoration:

Bei der Aquarium Gestaltung für Aulonocara stonemani kann man sich an den Lebensraum Sandzone halten, viel freie Sandflächen mit einigen wenigen größeren Steinen dazwischen wäre genau richtig. Dazu könnt ihr auch unsere Aquarien Beispiele zum Thema anschauen.

Ebenfalls machbar wäre eine lockere Übergangszone als Lebensraum, hier kämen zwar mehr Steine ins Becken aber es sollte dennoch viel Sand als Fläche mit eingebracht werden.

Fazit:

Aulonocara stonemani ist so gut wie gar nicht zu bekommen, wenn doch mal welche irgendwo aufgetaucht sind waren es immer Zufälle, weil Tiere doch mal in den Netzen dabei waren. Wir möchten hier aber Eckdaten zu dieser Nonmbuna Art liefern und somit auch das Spektrum erweitern.

Hinweis:

Wir haben hier nur sehr wenige Bilder erhalten und bedanken uns von Herzen bei George Turner dafür, sowie wir weitere Bilder erhalten werden wir diese hinzu fügen.

Malawisee Aquaristik FB Gruppe

%Buntbarsche Malawisee%

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

Autor: Florian Bandhauer,  Mitch Connell

Bilder: George Turner

Video: Hagebycikliden

 

Besucher 38 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen