660 Liter Aquarium aus der Übergangszone

Malawisee Aquarium mit dem Schwerpunkt Übergangszone

660 Liter Aquarium aus der Übergangszone

 

 

 

 

 

 

660 Liter Aquarium aus der Übergangszone, das erste seiner Art mit Rockzolid Modulen als Rückwand gestaltet.

Vorwort!

Die Welt der Malawisee Aquarien und deren Möglichkeiten der Gestaltung.

Hier nun dieses Malawisee Aquarium mit 660 Litern. Es gibt unzählige Arten sowie Ideen, wie man ein Malawisee Aquarium, auf die ganz eigene Art einrichten kann. Immer wichtig und im Vordergrund, sollten die Bedürfnisse der Malawisee Buntbarsche stehen.

Bei der Gestaltung hat man wirklich sehr viele unterschiedliche Optionen, die ein jeder selbst für sich finden kann und sollte. Der See ist schier unendlich facettenreich und bietet dann auch ebenso viele Möglichkeiten dies ins eigene Becken umzusetzen.

Aber ebenso wichtig ist die richtige Beleuchtung zu wählen und auch die richtige Filterung für die passende Malawi Beckengröße, sowie die Dekoration.

Dazu ist ein gut überlegter ‚Bodengrund‘ für das heimische Malawi Becken wichtig. Manchmal mehr manchmal weniger, vorallem wenn man Malawisee Aquarien im Lebensraum reine ‚Felszone‘ gestaltet, kann man dies entspannter angehen.

Was aber nicht heißt, das man sich darüber keine Gedanken machen sollte. Den auch hier ist ein gutes umfängliches Wissen, zum Thema Malawisee Aquarien und dem Malawisee wichtiger als so manch einer denkt.

Wir hoffen das unsere Leser Spaß an diesen Beispielen aus der Sandzone, Felszone, oder auch der Übergangszone haben. Und ebenso ihren Ideen dadurch, für das eigene Malawisee Becken etwas Hilfe sind.

660 Liter Aquarium aus der Übergangszone

Dieses Malawisee Aquarium hat folgende Maße

660 Liter Aquarium aus der Übergangszone mit den Maßen: 220 cm x 50 cm x 60 cm – 660 Liter

Beleuchtung für dieses 660 Liter Aquarium aus der Übergangszone

Die Beleuchtung bei diesen 660 Liter Aquarium aus der Übergangszone, besteht aus 3 Day Time Clustern und wird über einen den GHL Profilux 3 gesteuert. Welches sehr schön viele Szenarien anbietet, um das Malawisee Aquarium ins rechte Licht zu setzen.

Bei diesen dimmbaren LED Leuchten und in Verbindung mit dem GHL, kann man auch Sonneaufgänge, Sonnenuntergänge, aber auch andere Szenarien programmieren, wie z.b. Regentage und einiges mehr.

Dekoration

Die Dekoration ist aufgrund des gewählten Besatzes für dieses 660 Liter Aquarium aus der Übergangszone, eine augedehnte ‚Übergangszone‚, mit hohen Stein Modulen welche als Sichtschutz dienen sollen. Ebenso dienen diese als Versteck, oder Rückzugsoption für die Buntbarsche da diese innen hohl sind und von uns selbst größere Öffnungen rein geschnitten wurden.

660 Liter Aquarium aus der Übergangszone, so die Idee bei diesem Malawi-Becken dahinter.

Steine/Module Rockzolid

Dabei ist dieses Malawi-Becken komplett auf die Bedürfnisse der darin lebenden Buntbarsche ausgelegt worden. Das gesamte Malawi-Becken ist mit Modulen von Rockzolid und Trixie dekoriert. Und dabei kamen auch echte Kieselsteine zum Einsatz, diese sind in verschiedenen Körnungsgrößen auf dem Bodengrund verteilt, aber auch im Bodengrund. Diese eine Sedimentschicht suggerieren.

Ebenfalls kam bei diesem 660 Liter Aquarium aus der Übergangszone, etwas Holz ins Becken, genauer gesagt Äste von der Buche. Welche wir mit rein dekoriert haben, diese Holzsorte säuert kaum bis gar nicht das Aquarium Wasser an. Dazu etliche viele kleine Muschel und Schneckenhäuser,diese liegen im und auf den ‚beigen‘ Bodengrund.

Filterung/Technik

Bei diesem 660 Liter Aquarium aus der Übergangszone, sind 2 JBL Außenfilter e1500 in Betrieb, dazu wird ebenfalls eine Strömungspumpe von Sicce genutzt (Sicce xtrem 8000). Ebenfalls im Einsatz, ein Eheim Jäger Regelheizer 300 Watt.

Besatz

Im Becken ist eim Mix aus Nonmbuna Arten und dazu wurden Mbuna gewählt die zu den Insektenfressern gezählt werden, in diesem Fall Labidochromis caeruleus ‚yellow‘. Wir listen den Besatz hier nicht auf, weil das Thema die Gestaltung war.

Diese Mbuna passen vom Lebensraum gut dazu, aber auch von den charakterlichen Eigenschaften zu den hier gepflegten Mbuna. In diesem Becken Beispiel sind keine Sandbewohner gesetzt worden.

Fazit:

Das Malawi-Becken diente als erstes seiner Art, vielen anderen Aquarianern als Beispiel dazu, wie man mit geklebten Rockzolid Modulen an der Rückscheibe, eine andere Art der Dekoration erstellen kann.

Und wurde auch bei unserer Partnerseite www.einrichtungsbeispiele.de zu den 3 besten Malawisee-Aquarien des Jahres 2014 gewählt.

 

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer

Video: Florian Bandhauer

Nach oben scrollen