Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

450 Liter Mbuna Aquarium

Dieses Becken ist mit Basalt und Rockzolid gestaltet

450 Liter Mbuna Aquarium

 

 

 

 

 

 

450 Liter Mbuna Aquarium, Malawisee mit Mbuna, dabei wurden echte Steine & Rockzolid für die Gestaltung verwendet.

Vorwort!

Die Welt der Malawisee Aquarien und deren Möglichkeiten der Gestaltung.

Hier nun dieses Malawisee Aquarium mit 450 Litern. Es gibt unzählige Buntbarsch Arten sowie Ideen, wie man ein Malawisee Aquarium, auf die ganz eigene Art einrichten kann. Immer wichtig und im Vordergrund, sollten die Bedürfnisse der Malawisee Buntbarsche stehen.

Bei der Gestaltung hat man wirklich sehr viele unterschiedliche Optionen, die ein jeder selbst für sich finden kann und sollte. Der See ist schier unendlich facettenreich und bietet dann auch ebenso viele Möglichkeiten dies ins eigene Becken umzusetzen.

Aber ebenso wichtig ist die richtige Beleuchtung zu wählen und auch die richtige Filterung für die passende Malawi Beckengröße, sowie die Dekoration.

Dazu ist ein gut überlegter ‚Bodengrund‚ für das heimische Malawi Becken wichtig. Manchmal mehr manchmal weniger, vorallem wenn man Malawisee Aquarien im Lebensraum reine ‚Felszone‚ gestaltet, kann man dies entspannter angehen.

Was aber nicht heißt, das man sich darüber keine Gedanken machen sollte. Den auch hier ist ein gutes umfängliches Wissen, zum Thema Malawisee Aquarien und dem Malawisee wichtiger, als so manch einer denkt.

Wir hoffen das unsere Leser Spaß an diesen Beispielen aus der Sandzone, Felszone, oder auch der Übergangszone haben. Und ebenso ihren Ideen dadurch, für das eigene Malawisee Becken etwas Hilfe sind.

450 Liter Mbuna Aquarium

 
450 Liter Mbuna Aquarium
450 Liter Mbuna Aquarium dazu Eckdaten!

Die Gestaltung mit echten Steinen und künstlichen Modulen hat sich gut durchgesetzt, zumal die Kombination auch optisch gut zusammen paßt, in diesem Fall Basaltgestein. Hier nun einige Eckdaten zu diesem Mbuna Aquarium.

Beckenmaße:

Die Maße zu diesem 450 Liter Mbuna Aquarium: 150*50*60 = 450 Liter

Bodengrund:

Beim Bodengrund für dieses 450 Liter Mbuna Aquarium wurden folgende Sandfarben und Körnungen gewählt, die beiden Farben wurden dann miteinander vermischt und es kamen noch Muscheln und Basaltbruch dazu. Was dasganze naturnaher aussehen lassen soll.

Dazu Eckdaten:

25 kg beiger Sand in der Körnung 0,80- 1,2 mm
10 kg JBL Black Sansibar !
ca. 1kg Minimuscheln wurden in den Bodengrund eingearbeitet.Darüber wurden wahllos einige Basaltbruchstücke über den Sand verteilt.

Einrichtung:

Bei der Gestaltung dieses 450 Liter Mbuna Aquarium wurde ein Mix aus echten Basaltsteinen und Stein Nachbildungen der Firma Rockzolid gewählt, farblich habe ich versucht die Gesteinarten sowohl die echten als auch die Nachbildungen so nah wie möglich ähnlich wirken zu lassen.

Dabei war aufgrund der Buntbarsch Arten die ich pflegen wollte der ‚Lebensraum Felszone‘ das Vorbild zu diesem Malawisee Becken.

1x Rock Zolid Modul G
1x Rock Zolid Modul H
1x Rock Zolid River Stone Q –
Als Überhang 1x geteiltes Steinzeit- Design Modul KCa.
 
50 Kilo dunkler Basalt wurden hier verbaut, dabei ist die Optik farblich den Modulen ähnlich und wird durch die Algenpatina noch ähnlicher werden im laufe der Zeit. Die Rückscheibe und die linke Aussenscheibe wurden mit schwarzer Folie beklebt.
 
Dadurch suggeriert man mehr Tiefe die hervorragend zum tragen kommt. Hinzu kam getrocknete Buche einfach als Holz dazu.
Besatz:

Der Besatz ist nur mit Mbuna Arten besetzt, dazu kam auch ein Synodontis Njassae Wels aus dem Malawisee dazu. für dieses 450 Liter Mbuna Aquarium habe ich eine Felszone gestaltet, die allen darin lebenden Mbuna gerecht wird.

Nachfolgend die Auflistung der Arten zu diesem Malawi Becken.

Labidochromis caeruleus ‚yellow‘ 1M/2W
Pseudotropheus cyaneorhabdos 3M/5W
Melanochromis auratus 2M/5W
Welse:
Der Besatz wird so bleiben, soll aber nach einiger Zeit nochmal angepasst werden, wahrscheinlich werden es dann 2 Gruppen und eine Art als Harem aufgestockt.
 
Fazit:
Ideen gibt es viele, mit diesem Beispiel zeigen wir euch eine davon, die als Idee und Grundlage für andere greifen könnte. Im Video hier im Beitrag haben wir euch einen Blick in die Welt des Malawisee gezeigt, welcher diese unheimliche Artenvielfalt hervor gebracht hat.
 
Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !
 
Autor: Matthias Helleis, Florian Bandhauer
Bilder: Matthias Helleis
Video: Marc Boulden
 
Besucher 251.101 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen