Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

15 Jahre Malawi-Guru

Unsere Webseite wird 15 Jahre alt.

15 Jahre Malawi-Guru

 

 

 

 

 

15 Jahre Malawi-Guru !

Mit einer Idee begann alles und dann entwickelte sich das ganze von allein. Dazu einige Gedanken von unserer Seite !

Am Anfang stand die Idee und Vorstellung, Malawisee Aquarianer zu unterstützen, die sich dem Malawisee und seinen Buntbarschen widmen wollen, oder bereits damit zu tun hatten. Damals war Facebook noch nicht so verbreitet in Deutschland, wie in der heutigen Zeit im Jahr 2024.

Die Malawisee Foren waren meist die Quelle für alles Wissenswerte rund um das Hobby Malawisee-Aquaristik. Es gab sehr viele, sehr gute und auch oft weniger gute Foren rund um dieses Thema. Vielleicht vergleichbar mit den Aquaristik und speziellen Malawisee Buntbarsch Gruppen bei Facebook in der heutigen Zeit.

In einigen dieser damaligen Aquaristik Foren, war ich selbst vertreten.

15 Jahre Malawi-Guru – Der Name

Der Name Malawi-Guru der dann später auch der Anlass war die Webseite so zu nennen, wurde erstmals auf einrichtungsbeispiele.de erwähnt und ins Gedächntis gebracht.

Irgendwann im Jahr 2008/2009 hat ein Mitglied dort diesen Namen ‚Guru‘ für mich verwendet. Vermutlich weil ich damals fast jeden Tag und ständig überall bei Fragen von Aquarianern und Problemen zu den damaligen Becken da war und versucht habe zu helfen.

Dennoch ich bin Florian Bandhauer und Guru, oder besser gesagt Malawi-Guru ist diese Webseite, die euch so gut es geht viele tolle Informationen liefert und stetig weiter wächst.

15 Jahre Malawi-Guru – Geschichte – Soziale Medien

Auf Facebook entstand mit dem damaligen Team eine der ersten Facebook Gruppen zur Malawisee-Aquaristik, auf der auch bis heute unsere jetzige Gruppe basiert. Das Wachstum der Follower und Mitglieder war nie das wirklich primäre Ziel, auch nicht der Umfang der Gruppeninhalte.

Viel wichtiger war es uns damals wie auch heute, dass der Kreis der Malawi-Aquarianer Zugang zu Informationen erhalten können und eigene Erfahrungen aus deren Perspektive austauschen konnte – und bis heute können. Da darf man auch mal über Rechtschreibfehler hinwegsehen.

Und andere Meinungen sollte man im Leben immer akzeptieren können.

Durch die Sozialen Medien wuchs auch der Bekanntheitsgrad der Webseite sehr stark – auch über die Landesgrenzen hinaus. Nach 15 Jahre Malawi-Guru, ist man bekannt, zumindest spricht sich die Webseite herum. Weltweit stießen Aquarianer mehr und mehr auf Malawi-Guru.de.

Das war für alle die bei der Webseite halfen und auch noch helfen zunächst extrem überraschend.

Der Austausch erfolgte nun international wie auch national, neue Türen öffneten sich, Helfer aus anderen Ländern kamen dazu. Dies veranlasste uns, auch die Webseite mehrsprachig auszurichten. Tante Google half uns dabei.

Früher hatten wir noch eine Übersetzungsfunktion direkt in der Webseite, dies ist nach heutigen Maßstäben aber nicht mehr so wichtig. Und wurde nach dem Relaunch der Webseite weg gelassen.

Anmerkung:

Im Übrigen wird das gesamte Projekt Malawi-Guru.de privat finanziert. Und soll und wird auch weiterhin so bleiben. Wir legen keinerlei Wert auf Gewinne, die Liebe zum Hobby steht hier ganz vorne an.

15 Jahre Malawi-Guru

15 Jahre Malawi-Guru – Kritik stärkt uns !

 

Aber 15 Jahre Malawi-Guru haben uns auch stark geprägt.

Mit dem Erfolg und der Bekanntheit kamen – das soll nicht unerwähnt bleiben – auch die Kritiker. Auch das haben meine Person und alle, die hier viel Zeit und Aufwand in ihrer Freizeit betreiben, bitter lernen müssen.

Nicht jeder der so tut ist auch ein Freund im Leben. Geschweige auf den sozialen Medien und allgemein im Internet schon gar nicht. Etliche Manipulationsversuche bis hin zu Versuchen, die Webseite und mich als Betreiber (auch privat) zu schädigen, waren da oft große Stolpersteine, die einem in den Weg gelegt wurden und manchmal auch noch werden.

Aber auch das stärkt einen in der Überzeugung, seiner Arbeit und dieser Idee einer Informationsplattform treu zu bleiben.

Wirklich sehr viele in der Malawisee-Szene haben uns auch in dieser Zeit weiter und massiver den je unterstützt, wenn nicht sogar noch mehr als früher. Mit der Zeit wusste wirklich jeder mit diesen Attacken umzugehen – und der Zuspruch blieb überwältigend. Viele mussten dann eben lernen das Hetzer und schlecht Redner nicht zum Ziel gelangen.

Das gab enorm viel Kraft und wir werden – wie bereits erwähnt – unserer Linie treu bleiben.

Ein Spruch!

Jemand sagte einst in einem persönlichen Gespräch zu mir: ‚Neid muss man sich verdienen‚ ! Diesen einen Satz habe ich verinnerlicht wie sonst keinen anderen, und er sitzt nun tief und fest in mir verankert. Und Kritik stärkt letztlich nur unsere Seite und unser Engagement zum Thema Malawisee Aquaristik.

15 Jahre Malawi-Guru – Das ist und bleibt das Original !

Malawi-Guru ist keine Bibel, sondern eine Informationsplattform mit inzwischen unzähligen Beiträgen, die immer wieder aktualisiert und überarbeitet werden. Dieses Jahr 2023 wurde dazu genutzt die gesamte Webseite komplett neu auf zu setzen.

Ein umfassender Relaunch wurde in Bewegung gesetzt und was ihr heute seht ist das Endergebnis !

Das alles geht nicht auf immer einen Schlag, sondern nur nach und nach und dauert manchmal. Es ist eben unser Hobby. Doch die Webseite soll auch nach 15 Jahre Malawi-Guru, weiterhin dazu anregen, sich mit dem Thema Malawisee-Aquaristik und Malawisee Aquarien so wie den Buntbarschen zu beschäftigen und ein besseres Verständnis über dieses Hobby zu erlangen.

Also das wichtigste ist und bleibt, habt Spaß mit euren Malawisee Buntbarschen und euren Malawisee Becken !

15 Jahre Malawi-Guru – Hinweis:

Ich möchte all den jenen ‚Danke‘ sagen die all die vielen Jahre immer zu uns gestanden haben. Auch all jenen die in unserer Facebook Gruppe ihre Zeit und ihr Wissen weiter geben und helfen diese Gruppe am laufen zu halten !

Auch jenen die uns auf der Webseite direkt, oder indirekt unterstützen, sowie all unseren Partnern, soll von Herzen gedankt werden. Auf die nächsten 15 Jahre Malawi-Guru !

Malawi-Guru bei Facebook

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer

Video: Florian Bandhauer

Besucher 92 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen