Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘

Eckdaten und Informationen im Steckbrief, zur Pflege dieser Nonmbuna Art im Malawisee Aquarium.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘ Männchen erreichen im Malawisee ca. um die 25-27 cm Körpergröße, deren Weibchen bleiben etwas kleiner und kommen auf ca. 20 cm Körpergröße. Im Malawisee Aquarium kann aber auch der ein, oder andere Zentimeter dazu kommen, bei zu üppiger Fütterung der Tiere. Hier sollte man nach dem Motto agieren ‚weniger ist manchmal mehr‘.

Verbreitung:

Der Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘ lebt endemisch an der Insel ‚Mbenji‘ im Malawisee. Dort ist diese Nonmbuna Art vor allem, in den felsigen Abschnitten der ‚Übergangszone‘ beheimatet.

Ernährung:

Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘ gehört zu den ‚Carnivoren‚ Buntbarsch Arten im Malawisee, und ernährt sich hauptsächlich von Kleinstlebewesen, auch wird gerne Plankton aus dem offenen Wasser auf aufgnommen. Ebenfalls sind seine dicken Lippen darauf ausgerichtet, diese an Felsspalten zu drücken und dort den Nachwuchs von anderen Buntbarsch Arten raus zu ziehen, so sagt man dies dieser Art nach.

Im  Malawisee Aquarium darf auch mal Lebendfutter, oder Frostfutter (Mückenlarven, Artemia usw…) gereicht werden, und ansonsten nimmt diese Nonmbuna Art, auch alle gängigen Futtersorten auf, welche es im Handel zu kaufen gibt.

Achten sollte man bei der gewählten Sorte nur darauf, das ein hoher Protein Anteil vorhanden ist. Bei Wildfängen kann dies etwas anders aussehen, diese sind oftmals empfindlicher was die Ernährung angeht, bitte sprecht die Händler direkt an, bei der ihr den Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘ erwerbt und fragt genau nach.

Hinweis:

Die wulstigen Lippen dieser Nonmbuna bilden sich oft im Malawisee Aquarium zurück bei vielen Exemplaren, auch kommt es vor das sich diese bei Wildfängen etwas zurück bilden können.

Protomelas sp. 'Mbenji thick lips'

 

Protomelas sp. 'Mbenji thick lips'

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Die Haremshaltung wäre eine gute Wahl bei der Pflege von Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘, (z.b. 1 Männchen und mehrere (2-3 Weibchen) immer abhängig von der Aquarium Größe. Von einer Gruppenhaltung raten wir ab, da diese Nonmbuna Art in der Balzphase, extrem aggressiv werden kann, anderen Buntbarschen gegenüber, aber auch innerartlich!

Man sollte den Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘ nur mit durchsetzungsfähigen robusten Arten zusammen im Malawisee Aquarium pflegen, da kämen zum Beispiel folgende Arten in Frage: Nimbochromis, Tyrannochromis, Dimidiochromis oder auch Aristochromis Arten in Frage.

Auf keinen Fall sollten Lethrinops Arten, oder Mchenga dazu gehören, auch keine Sand Aulonocara. Ebenso sind Mbuna absolut zu vermeiden, diese Art wird wirklich sehr groß und sieht eventuell den einen, oder anderen Mbuna als Futter an. Siehe in der ‚Galerie‘ nach.

Hinweis:

Auch dieser Nonmbuna gehört wie alle Malawisee Buntbarsche zu den ‚Maulbrütern‚ im Malawisee.

Beckengröße:

Die Aquarien Größe sollte für den Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘, bei minimum 1000 Litern beginnen, und eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 250 cm überlegt werden. Nach oben ist wie immer alles offen, je mehr desto besser!

Dekoration:

Im Malawisee ist die Fels-Übergangszone die Heimat von Protomelas sp. ‚Mbenji thick lips‘.

Dies sollte man auch im Malawisee Aquarium zwingend nachstellen, hier gilt es Spalten und Verstecke zu suggerieren, ebenfalls große Felsformationen die sehr hoch sein dürfen, bis knapp an die Wasserobefläche, sollten bedacht werden.

Welche dann auch als Sichtschutz für diese durchsetzungsstarken Nonmbuna dienen. Sandflächen dazwischen wären ’naturnah‘ und runden das ganze optisch ab.

Fazit:

Wenn man wichtige Eckdaten zur Pflege dieser Buntbarsch Art beherzigt, und das richtige Ambiente im Malawisee Aquarium schafft, hat man viele Jahre Spaß mit diesen Tieren.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Thomas Engel

Video: Malawifisk

Besucher 344.216 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen