Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Otopharynx selenurus

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Otopharynx selenurus

Eckdaten und Informationen zur Pflege dieser Nonmbuna Art aus dem Malawisee, im Malawisee Aquarium.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Die Männchen von Otopharynx selenurus erreichen im Malawisee eine ungefähre Körpergröße von ca. 19 cm, deren Weibchen verbleiben kleiner und werden mit 15-16 cm im See angegeben. Im Malawisee Aquarium kann durch zu üppige Fütterung, auch der ein, oder andere Zentimeter Körpergröße dazu kommen.

Hier ist manchmal weniger mehr, bei der Fütterung, dies bezieht sich auf ausgewachsene Tiere dieser Spezies.

Verbreitung:

Der Otopharynx selenurus ist seeweit verbreitet und überwiegend im Lebensraum ‚Sandzone‘ zu finden, beziehungsweise in der (Sand-Übergangszone). Diese Art kommt in Tiefen zwischen ca. 3-4 Metern, bis hin zu Tiefen von um die 20 Metern vor.

Ernährung:

Der Otopharynx selenurus, wird zu den ‚Limnivoren‚ Buntbarsch Arten gezählt, und kann mitunter zu den Verfolger Buntbarschen zugeordnet werden. Dabei wird durch aufgewirbelten Sand anderer Buntbarsche, Futter aus diesem gefiltert und gefressen.

Im Malawisee Aquarium nimmt der Otopharynx selenurus, aber alle gängigen Futtersorten an, welche es auch im Handel zu erwerben gibt. Man sollte dennoch hin und wieder etwas proteinreichere Kost in Form von Lebendfutter oder gutes Fristfutter reichen.

Was letztlich den Speiseplan der Art etwas abwechslungsreicher gestaltet.

Otopharynx selenurus

 
Otopharynx selenurus
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Otopharynx selenurus ist nicht die taffeste Buntbarsch Art unter den Nonmbuna, aber auch kein richtiges Weichei. Dennoch sollte man überlegen welche andere Buntbarsch Arten man dazu setzen kann. Für diesen Nonmbuna ist eine Option zur Pflege die Haremshaltung, also z.b. 1 Männchen und 2-3 Weibchen.

Auch eine Gruppenhaltung ist denkbar, bedarf aber größerer Malawisee Aquarien ab ca. 800 Litern. Dann zum Beispiel 3-4 Männchen und 5-6 Weibchen. Auch dieser Nonmbuna gehört wie alle Malawisee Buntbarsche zu den ‚Maulbrütern‚ im See.

Beckengröße:

Die Aquariumgröße für Otopharynx selenurus, sollte nicht unter minimum 600 Litern beginnen und eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 200 cm überlegt werden, besser mehr. Nach oben sind keine grenzen gesetzt und man kann sich austoben wie man möchte.

Dekoration:

Für Otopharynx selenurus sollte man im Malawisee Aquarium, den Lebensraum Sandzone im Malawisee nachstellen, eventuell ginge auch eine ganz leichte ‚Übergangszone‘. Dabei einzelne hohe Steine, welche die Sandzone unterbrechen, und auch als Sichtschutz dienen gestalten, dies käme der Natur sehr nah.

Das Hauptaugenmerk sollte aber die Sandfläche im Malawi-Becken sein. Bei der Beleuchtung sollten nicht zu grelle Lichteinstellungen genutzt werden, aber da die heutige LED Technik vieles anbietet was dimmbar ist, sollte dies kein Problem darstellen.

Dadurch kann man auch sehr schöne Schattenzonen für den Otopharynx selenurus simulieren, welche den unterlegenen Tiere im Becken, einen zusätzlichen Rückzugsort bietet.

Fazit:

Eine tolle Nonmbuna Art, wenn man die Ansprüche dieser Fische umsetzt. Und sich im Vorfeld mit den Ansprüchen dieser Buntbarsche beschäftigt. Dann hat man bestimmt, etliche Jahre Spaß mit diesen, im Malawisee Aquarium.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Philip Digel, Florian Bandhauer

Bilder: Ago Lanzilotti

Video: Alesio Moriconi

Besucher 88.472 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen