Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Mylochromis ericotaenia

Artentafel und Informationen zu diesem Nonmbuna

%Buntbarsche Malawisee%

 

 

 

 

 

Mylochromis ericotaenia

Mylochromis ericotaenia ‚manda‘ mit Eckdaten zu dieser Nonmbuna Art und Hinweise zur Pflege im Malawisee Aquarium.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Die Männchen von Mylochromis ericotaenia, erreichen im Malawisee eine Körpergröße von um die 20 cm, deren Weibchen erreichen hingegen im See, eine Körpergröße um bis zu 15 cm. Im Malawisee Aquarium und bei zu guter Fütterung, kann man locker einige Zentimeter mehr Körpergröße drauf legen, dies sowohl bei Männchen, als auch bei Weibchen.

Verbreitung:

Mylochromis ericotaenia gehört zu den Malawisee Buntbarschen, die in der ‚Sandzone‘ im Malawisee vor kommen, Dies sollte man auch im Malawisee Aquarium nach empfinden. Zwar ist diese Nonmbuna Art seeweit verbreitet, dieser aber hier erwähnte, wird aber nur im nördlichen Teil des Malawisee gefunden um die Region ‚Manda‘ welcher auch im Namen verankert ist.

Man trifft Mylochromis ericotaenia ‚Manda‘ nicht in größeren Verbänden an, eher in kleinen Gruppen im See!

Mylochromis ericotaenia

 

Mylochromis ericotaenia

Ernährung:

 Der Mylochromis ericotaenia, ist den ‚Carnivoren‚ Buntbarsch Arten zu geordent und benötigt dementsprechend proteinreichere Kost. Im See ernährt sich diese Nonmbuna Art von kleinst Krebsen und anderem Getier welches diese Art aus dem Sand siebt.

Im Malawisee Aquarium nimmt diese Art, aber alle gängigen Futtersorten an die man auch im Handel kaufen kann. man sollte dem Mylochromis ericotaenia, aber auhc hin und wieder Frostfutter reichen, wie weisse, oder schwarze Mückenlarven, ebenfalls auch Artemia ist möglich um mal einige Beispiele zu nennen.

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Ebenfalls empfiehlt sich für Mylochromis ericotaenia die Haremshaltung z.b.: Ein Männchen mit mehreren Weibchen, eine Gruppenhaltung ist nicht unmöglich, aber hier würden wirklich sehr große Aquarien benötigt.

Den die Männchen dieser Buntbarsch Art, werden in der Balz sehr territorial und dulden keine Artgenossen in der Nähe. Diese Nonmbuna Art gehört wie alle Buntbarsche aus dem Malawisee zu den ‚Maulbrütern‚.

Hier ist es schwieriger diese Art als Gruppe zu pflegen.

Der Mylochromis ericotaenia ist sehr durchsetzungsstark, aber nicht dauerhaft aggressiv, dementsprechend sollten auch Beifische charakterlich so ausgesucht werden. Als Beifische kämen z.b. in Frage folgende Nonmbuna Arten: Protomelas, Nimbochromis, Stigmatochromis, Aristochromis, oder auch Dimidiochromis Arten um mal einige zu nennen.

Bitte einfach im Vorfeld genau die Charakter der einzenen Nonmbuna Arten durch lesen.

Beckengröße:

Für Mylochromis ericotaenia kommen Malawisee Aquarien, ab minimum 800 Liter oder mehr in Frage, wir betrachten diese hier erwähnte Größe, als unterste Grenze an. Eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 200 cm ist auch wünschenswert. Nach oben ist alles denkbar und man kann sich mehr in der Wahl der eventuellen Beifische Spielraum lassen.

Dekoration:

Die Gestaltung für das Malawisee Aquarium mit Mylochromis ericotaenia, sollte sich an den Lebensraum ‚Sandzone‚ orientieren, viele Sandflächen und hier und da hohe Steine platzieren, die gleichzeitig als Sichtschutz dienen, wie auch als Reviergrenze.

Im Hintergrund können einige wenige Spalten und Durchgänge angeboten werden, damit unterlegene Weibchen, oder auch Männchen (je nach Zusammenstellung) sich zurück ziehen können. Etwas gedämpftes Licht wäre auch ein guter Weg, und Schattenzonen an den Rändern des Aquariums anbieten.

Fazit:

Eine wirklich tolle und farblich schöne Nonmbuna Art, die aber etwas Erfahrung braucht, wenn man sich hier im Vorfeld mit Mylochromis ericotaenia beschäftigt. Bekommt man mit Sicherheit, super Tiere und viele Jahre Spaß mit diesen im Malawisee Aquarium.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Hans Bergkvist

Video: Mbuna Marcus

Besucher 77.848 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen