Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Metriaclima koningsi

Artentafel und Informationen zu diesem Mbuna

Steckbriefe zu den Mbuna Arten im Buntbarsch Verzeichnis

 

 

 

 

 

Metriaclima koningsi

Steckbrief zu diesem Mbuna aus dem Malawisee und Hinweise zur Pflege im Malawisee Aquarium.

Auch als (Metriaclima sp. ‚membe deep‘) früher bezeichnet!

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Die Männchen von Metriaclima koningsi werden im Malawisee, so um die ca. 8 cm Körpergöße erreichen.

Und die Weibchen dieser Mbuna Art erreichen im See, etwa um 6 cm Größe, dadurch sind sie etwas kleiner als andere Mbuna. Im Malawisee Aquarium ‚können‘ diese einen ticken mehr, an Körpergröße erreichen, was unter Umständen an zu üppiger Fütterung durch den Menschen rührt.

Hier sollte man nach dem Motto verfahren, weniger ist manchmal mehr.

Verbreitung:

Metriaclima koningsi ist an den Orten, ‚Mbenji Point‘ und ‚Maingano‚ im Malawisee zu finden, dort ist deren Lebensraum, welches in felsigen ‚Übergangszonen‘ gesteckt ist, deren primäre Heimat.

Auch sind diese Mbuna Arten über Sandflächen zu beobachten.

Metriaclima koningsi

 
Metriaclima koningsi
Ernährung:

Der Metriaclima koningsi, wird als ‚herbivore Buntbarsch Art‚ eingestuft und ernährt sich vom Aufwuchs (Algen) auf Steinen, und ebenfalls durchforstet dieser dazu das Sediment, wo sich auch Aufwuchs bilden kann. Eine proteinarme Kost wäre von Vorteil.

Im Malawisee Aquarium nimmt diese Buntbarsch Art, aber alle gängigen Futtersorten an, welche es auch im handel zu kaufen gibt.

Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Ein Mbuna der es sicherlich in sich hat, dabei gehört der Metriaclima koningsi vorher :Metriaclima sp. ‚membe deep‘, nicht zu den größten unter den Mbuna Arten.

Dies kann und sollte, aber nicht darüber hinweg täuschen, wie viel Power dieser kleine ‚Zwerg‘ dennoch auf weist. Er gehört mit zu den aggressivsten Mbuna im Malawisee. Vor allem innerartlich kann es heiß her gehen.

Aber auch in der Balz wird Metriaclima koningsi, anderen Insassen gegenüber sehr ruppig. Man sollte nur Mbuna Arten dazu setzen die in etwa, eine gleich starke Aggression mit sich bringen, damit hier ein wenig die Waage gehalten wird im Malawisee Becken.

Auch dieser Mbuna, gehört wie alle anderen Buntbarsche aus dem Malawisee zu den ‚Maulbrütern‘.

Hinweis:

Diesen Mbuna sollte und muss man, nur mit seines gleichen pflegen im Becken! Dies bedeutet mit sehr durchsetzungsfähigen Mbuna, wenn man lange Spaß an diesen Tieren haben will. Mögliche andere Mbuna Arten zur gemeinsamen Pflege wären z.b., Pseudotropheus, Chindongo, Tropheops oder auch Petrotilapia Arten.

Eine Pflege mit Nonmbuna Arten ist ausgeschlossen und sollte wirklich vermieden werden.

Beckengröße:

Die Beckengröße für Metriaclima koningsi beginnt hier ab minimum 400 Litern Volumen.

Dies sehen wir bei Malawi-Guru, als unterstes Maß an. Darüber hinaus sollte dies im Verbund mit anderen Mbuna Arten aus dem Malawisee, größer überlegt und auch umgesetzt werden.

Hierbei ist die Aquarium Kantenlänge auch nicht unwesentlich, sogar sehr wichtig und sollte bei mimimum 140 cm beginnen, nach oben ist natürlich vieles offen. Ebenfalls sollte eine Grundfläche in der Tiefe des Beckens, von minimum 60 cm angesetzt werden, besser sogar mehr.

Je nach Größe des Aquariums und dies ist wirklich wichtig, kann man diese Art auch in einer Gruppe pflegen. Dabei kann man 3 M/5 W, oder mehr im Verhältnis wählen, ist aber abhängig vom Konzept, welches man sich überlegt. Eine Haremshaltung für diesen Mbuna ist natürlich auch möglich, dies bedeutet dann z.b. 1 Männchen mit mehreren Weibchen (3-4).

Dekoration:

Im Malawisee Aquarium ist es zwingend nötig für Metriaclima koningsi , die ‚Felszone‚ nach zu gestalten, welche viele Steine beinhaltet und genauso viele Verstecke und Spalten aufweist, auch können einige Steine bis an die Wasseroberfläche reichen !

In der Natur ist diese Mbuna Art, in der Fels-Übergangszone beheimatet, dabei liegen die Wassertiefe für Metriaclima koningsi bei ca. 15 m.

Anmerkung:

In der Datenbank/Verzeichnis zu den Mbuna, haben wir auch noch viele andere Buntbarsche gelistet und beschrieben, ebenso gibt es Hinweise in der Kategorie: Dekoration, sowie in den Aquarien Beispielen.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Peter Frontl, Florian Bandhauer

Bilder: Thomas Heinz, Thorsten Wendt, Niko Gaus

Video: Сергей Забайдуллаев

Besucher 71.336 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen