Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘

Artentafel und Informationen zu diesem Mbuna

Steckbriefe zu den Mbuna Arten im Buntbarsch Verzeichnis

 

 

 

 

 

Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘

Im Steckbrief Eckdaten zu Metriaclima fainzilberi ‚Charo’und Hinweise zur Pflege dieser Mbuna Art im Malawisee Aquarium.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Der Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘, erreicht eine Körpergröße von ca. 14 cm im Malawisee, dessen Weibchen bleiben da etwas kleiner und kommen auf ca. 11 cm.

Im Malawisee Aquarium werden diese Mbuna, aber bei falscher und zu üppiger Fütterung, dann aber gerne auch um einige Zentimeter größer. Hier sollte man ansetzen und nicht zu proteinreich füttern.

Verbreitung:

Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘ ist in der felsigen Region (Felszone) oft im Flachwasser Bereich zu finden.

Die Gebiete im Malawisee sind z.b. zwischen Ngara und Mara Rocks, aber auch an der gesamten Küste Tansanias. Ebenfalls ist Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘ an der Küste Mozambiques zu finden.

Ernährung:

Die Art wird zu den ‚Limnivoren Buntbarschen‚ gezählt, dies bedeutet das die Ernährung im Malawisee, überwiegend aus Aufwuchs (Algen) besteht und auch dadurch, kleinst Lebewesen wie Krebse, oder Larven mit verspeist werden welche im Aufwuchs vorhanden sind.

Im Malawisee Aquarium nimmt diese Buntbarsch Art, aber alle gängigen Futtersorten an die es auch im Handel zu erwerben gibt.

Metriaclima fainzilberi 'Charo'

 
Metriaclima fainzilberi 'Charo'
 
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘ ist sehr durchsetzungsstark, und innerartlich auch nicht sonderlich zimperlich, auch kann dieser Mbuna, in der Balzphase durchaus mal einige andere Inssasen die mit im Becken schwimmen, gut aufmischen.

Daher wäre eine Pflege mit etwa gleich durchsetzungsstarken Mbuna Arten zu überlegen, eigentlich ein ‚muss‘.

Die Pflege von Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘, in Haremshaltung wäre eine gute Option, z.b. 1 Männchen und 3-4 Weibchen, auch die Gruppenhaltung wäre denkbar, sollte aber bei weitem größere Becken beinhalten.

Dann ginge z.b. 3 Männchen und 5-6 Weibchen, auch hier ist alles abhängig, von der gewählten Beckengröße.

Auch diese Buntbarsch Art gehört zu den ‚Maulbrütern‚ !

Hinweis:

Eine Pflege mit Nonmbuna Arten und Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘ zusammen im Malawisee Aquarium, ist aufgrund seiner erheblichen Aggression komplett auszuschließen ! Mögliche Beifische für diese Mbuna Art wären: Tropheops Arten, Chindongo Arten, Pseudotropheus und auch Metriaclima Arten.

Bei letzteren bitte schauen, das sich die gewählten ‚Metriaclima Arten‘, nicht zu sehr ähneln, dies kann zur Hybriden Bildung führen. Und darüber hinaus auch zu weiteren Auseinandersetzungen, die auch mal tödlich enden könnten.

Beckengröße:

Für Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘, fängt die Beckengröße grundsätzlich bei absoluten minimum von 400 Litern an, und ist natürlich nach oben offen.

Eine Becken Tiefe von 50 cm ist aber die unterste Überlegung für diese aggressive Mbuna Art, besser wären 60 cm, oder gar mehr. Die Kantenlänge für das gewählte Malawisee Aquarium, darf ruhig bei minimum, 150 cm angesetzt werden.

Mehr ist natürlich auch immer möglich und wünschenswert, vor allem bei dieser Mbuna Art.

Dekoration:

Die Dekoration des Beckens für Metriaclima fainzilberi ‚Charo‘, sollte sich an den Lebensraum ‚Felszone‚ orientieren.

Ausladende Steinaufbauten mit hohen Steinen, die in Teilen bis knapp an die Wasseroberfläche reichen und als Sichtschutz dienen, ebenso Spalten und Verstecke, sowie Durchgänge müssten überlegt werden.

Zum Thema Felszone Beckenbeispiele, können sich unsere Leser, gerne auch unsere Mbuna Becken Beispiele anschauen.

Fazit:

Eine tolle Buntbarsch Art, die aber etwas Fingerspitzen Gefühl braucht. Wir würden aber speziell diese Mbuna Art, keinem Einsteiger in dieses spezielle Hobby empfehlen !

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Frank Röder, Florian Bandhauer

Bilder: Lee Drewery

Video: Lee Drewery

Besucher 66.687 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen