Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus

Erfahrungsbericht zu dieser Mbuna Art !

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus

 

 

 

 

 

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus, was und wie agiert dieser Mbuna im Malawisee Aquarium?

Dazu ein Beitrag mit dem Thema ‚Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus‘, der anderen hilft eventuelle Fehler zu vermeiden. Ich habe mir diesen Melanochromis melanonopterus zuerst als Gruppe gekauft, im Verhältnis 3/8 was schon eine echte Herausforderung war.

Den man kommt nicht wirklich leicht an diese Mbuna Art ran, allein die Weibchen in diesem Umfang zu erhalten war nicht ganz ohne, hat aber letztlich geklappt. Ich habe WF was dem ganzen noch mehr Beachtung gibt.

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus die Aquarium Größe

Ich pflege in einem 200x70x60 cm Malawisee Aquarium nur Mbuna, mit im Becken sind Metriaclima, und Pseudotropheus Arten, sowie Labidochromis Hongi und Labeotropheus.

Gesamtbesatz bis dahin waren 25 Buntbarsche.

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus weiter dazu:

Als der Melanochromis melanonopterus dazu kam, war innerhalb von einigen Stunden erst einmal die gesamte Rangordnung auf den Kopf gestellt, die seit gut 3 Jahren perfekt funktionierte. Obwohl in diesem Moment, der Melanochromis unter den ganzen Mbuna der kleinste war, wurde durch sehr ausgiebige Machtkämpfe das Hierarchie Gefüge im Malawi Becken, mal eben auf den Kopf gestellt.

Die Chefs im Malawisee Becken

Selbst die bis dahin als sogenannte Chefs im Becken agierenden Metriaclima (Maylandia) wurden direkt in ihre Schranken verwiesen, und dies sogar ziemlich mit harten Bandagen.

Einige Tage später legte sich das ganze dann und das Alpha Tier der Melanochromis Gruppe hatte seine Ecke gefunden, die es auch intensiv bewachte. Diese Art ist als eher ‚carnivore‘ Mbuna Art einzustufen.

Da er auch den Nachwuchs bei mir im Becken ziemlich gut ausmerzt.

Ich bin keiner der Jungtiere groß zieht und lasse der Natur im Malawisee Aquarium ihren Lauf, dennoch und obwohl ich auch 3 Synodontis Njassae Welse im Becken habe, war doch etliches an Nachwuchs vorhanden.

Übrigens einer der Gründe warum ich persönlich nur bis dahin 4 Arten pflegte.

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus

Im Video oben, Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus im Malawisee

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus
Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus der Mbuna Räuber

Der Melanochromis hat innerhalb von 4 Wochen so ziemlich alles an Jungtieren erbeutet was er finden konnte, dabei zieht dieser durch Spalten und dringt sogar in Reviere anderer Mbuna im Becken ein um auf Jagd zu gehen.

Aufgrund dessen das ich keine größeren Jäger dazu setzen wollte, war dies die richtige Entscheidung diese Art zu nehmen. Ansonsten fressen meine auch Granulate, alle 6 Wochen gibt es auch die von Florian Bandhauer empfohlenen ’selbst gemachten‘ Frostfutter Garnelen, wirklich aber nur alle 6 Wochen ca.!

Die Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus geht weiter, nach einiger Zeit etwa 3 Monate später, merkte ich allerdings, das aus den 3 Männchen bereits einer fehlte, was passiert war konnte ich nicht direkt feststellen.

Erst etwa nochmalige 2 Monate später, sah ich selbst durch einen Zufall das besagtes Alpha Männchen, den noch vorhanden Nebenbuhler schlichtweg bei einem Kampf den Kiemendeckel abgerissen hat und dieser schwer verletzt leider erlöst werden musste.

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus die Haremshaltung!

Daher möchte ich einfach weiter geben als Tipp, diese Mbuna Art nur im Harem zu pflegen, den obwohl mein Malawisee Aquarium doch zu den größeren gehört, ist diese Art meines erachtens innerartlich extrem agressiv.

Die vorhandenen Weibchen sind alle noch da und durch meine ausladende Dekoration, besteht genug Rückzugsmölichkeit für diese. Aber ich sage heute das es besser ist diese Mbuna Art in einem großem Harem zu pflegen, als Beispiel wäre mindestens 1M/5W, vielleicht sogar noch 1 bis 2 Weibchen mehr.

Meine Melanochromis sind zwar auch sehr vermehrungsfreudig, allerdings sind die eigenen Jungtiere auch Beute für die Gruppe.

Dabei sind alle Mbuna gerne dabei wenn es um Nachwuchs geht, dieser steht auf jedenfall bei denen auf demSpeiseplan, allerdings sage ich heute das grade der Melanochromis melanonopterus hier mit an vorderster Front steht, was die Vertilgung von Jungtieren angeht.

Erfahrung zu Melanochromis melanonopterus die Beckengröße

Ich denke und dies ist meine persönliche Meinung, diese Mbuna Art nicht unter 200 cm Aquarium Kantenlänge zu pflegen, zu sehr und obwohl revierbetont, streift die Art gerne umher und legt sich auch mit anderen Mbuna an.

Eine Haltung mit Nonmbuna Arten ist eher schwierig, da er wirklich nicht zimperlich ist, und selbst ausgewachsene Metriaclima heraus fordert und ziemlich heftig diese auch zum Kampf stellt.

Insgesamt aber eine wirkliche Bereicherung für ein Malawisee Aquarium mit dem Schwerpunkt (Mbuna).

Fazit:

Ich habe diesen Beitrag auf bitten vom Malawi-Guru Team erstellt, aufmerksam gemacht durch die Bilder Eindrücke von der Seite hier.

Auch verspreche ich bei Gelegenheit selbst Bilder zu senden. Da ich im Moment nur mit dem Mobiltelefon unterwegs bin, erspare ich euch allen die eher mässig schlechten Bilder, aber das Team hier kann Bilder hier hinzu fügen, die diese ja schon nutzen.

Meine Gruppe habe ich vor einem Jahr erworben bei einem namhaften Importeur im Süden Deutschlands, habe auch ziemlich lange warten müssen bis ich diese bekam. Aber will nun diese Art auch nicht mehr vermissen im Malawi Aquarium.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Frank Röder

Bilder: Malawi-Guru.de, Enrico Körner, Nikolaj Gaus

Video: Carsten K. Larsen

 

 

Besucher 297.499 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen