Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Die Region Malawi

Hintergrund Informationen zur Region Malawi und Malawisee

Die Region Malawi

 

 

 

 

 

 

Die Region Malawi, dabei ist die Tierwelt nicht nur im Wasser artenreich, auch die einheimische Bevölkerung hat noch immer mit den Tieren die den See als Futter und Wasserquelle nutzen seinen Alltagskampf.

Einwohner

Ca. 13 Millionen Menschen leben in Malawi und fast alle von ihnen gehören zum Volksstamm der BANTHU, die Aufgliederung dieser ist :Volksgruppen in Malawi: 53,2 % Maravi (einschließlich Tonga, Nyanja, Chewa und Tumbuka), Lomwe 16,3 %, Yao 13,4 %, Ngoni 8,7 %, und andere 8,4 %.

Auch die Geschichte bringe ich euch hier etwas näher, den geschichtlich ist diese Region noch immer nicht ganz erforscht!

Das von Friedemann Schrenk bei Karonga entdeckte Fossil eines HOMO RUDOLFENSIS belegt allerdings zu mindest zum Teil, dass das Gebiet des heutigen Malawi bereits vor mehr als zwei Millionen Jahren von frühen Vertretern der sogenannten Gattung Homo besiedelt war.

Besiedlung

Die Region Malawi und die erste nachweisbare Besiedelung durch den modernen Menschen (Homo sapiens) erfolgte durch Stämme der SAN. Nördlich von Lilongwe sind in den Höhlen zweier markant aus der Landschaft ragenden Berge aus Granitfels noch heute  Zeichnungen aus der Steinzeit erhalten, dieser Kultur von Jägern und Sammlern zu finden.

Die frühste  Kultur der Eisenzeit  im südlichen Malawi ist gekennzeichnet durch die NKOPE-KERAMIK, die hier ab ca. 200 n. Chr. einsetzt und sich bis ins 10. Jahrhundert nachweisen lässt.

Die nächste nachweisbare Besiedlung erfolgte durch den CHEWA -STAMM aus dem Gebiet um LUBA, wobei die Angaben zur Zeit der Einwanderung je nach wissenschaftlicher & politischer Sichtweise zwischen 1000 und 1480 n. Chr. stark schwanken.

Die Region Malawi

 
 
Die Region Malawi
Die Region Malawi – Maravi

Die Region Malawi, vor der Zeit des Kolonialismus soll sich auf dem heutigem Gebiet Malawis, das alte afrikanische Königreich MARAVI befunden haben. Die nördlichste Region wurde vom Sklavenhandel aus Ostafrika und vor allem aus Sansibar bebeutelt.

Ebenso ständige Stammeskriege haben dem Land und dieser Region, lange Zeit geschadet. Im Jahre 1859 erreichte DAVID LIVINGSTONE, als erster Europäer den MALAWISEE . Ca. um 1891 wurde Malawi Protektorat des britischen Empire, 1907 wurde dieses in die Kolonie Njassaland umgewandelt.

Die Region Malawi – Klima

Klimatechnisch ist der Staat Malawi als TROPISCH einzustufen, dabei sind erhebliche Unterschiede in der Nord/Süd Ausdehung markant, und weisen dabei noch regionale Unterschiede auf.

Im Norden liegt die durchschnittliche Niederschlagsmenge bei ca. 1500 mm jährlich, die Regenfälle erstrecken sich über acht bis teilweise neun Monate. Im Süden des Landes ist die tropische Regenzeit bei weitem kürzer ca. (fünf bis sechs Monate) und die Niederschlagsmengen sind geringer (1000 mm).

Die Temperatur weist kaum Schwankungen auf, hinzu kommt das es auch noch auf die Höhenlage ankommt. Im Hochlagen liegen die durchschnittlichen Werte bei 18 bis 22 °C, im Grabenbereich bei ca. 25 °C.

Die sehr regenreichen Monate sind hierbei auch gleichzeitig die heißesten, wobei die Luftfeuchtigkeit während dieser Zeit morgens bis zu 100 % erreichen kann.

Die Region Malawi – Vegetation 

Der größte Teil Malawis besteht aus lichten Trockenwäldern.

Der Norden überwiegt mit atemberaubenden grasbewachsenen Savannenlandschaften, und wechselt sich mit Baumbeständen ab (z.B. Kandelabereuphorbien, Akazien). Typisch für den Süden sind Affenbrotbäume und Delebpalmen.

In Hochebenen wachsen zusätzlich Nadelbäume. Nur in den unzugänglichen Teilen der Gebirge gibt es noch geschlossene Waldgebiete.

In Malawi leben viele für Afrika typische Tierarten, wie z.B. Elefanten, Nashörner, Giraffen, Zebras, sowie mehrere Affen- und Antilopenarten und ebenso Großkatzen wie Geparden und Leoparden. Der größte Teil der Tierbestände kommt allerdings nur noch in eigens eingerichteten Schutzgebieten vor, (insgesamt stehen rund 11 % der Landesfläche unter Naturschutz).

Die größten Reservate sind der Nyuka- und der Kasungu-Nationalpark.

Hinweis:

Weitere Tipps grade zu den Buntbarschen aus dem Malawisee und wie man diese am besten im Malawi Aquarium pflegt, siehe auch im Fisch Verzeichnis unter den Mbuna und Nonmbuna.

Die Region Malawi ist absolut eindrucksvoll und die Menschen dort sind sehr arm, auch die Buntbarsche und unsere Liebe zu diesen bunten Fischen, ist eine wichtige Einahme Quelle für viele Malawis. Darüber hinaus ist viel Landwirtschaft verbreitet.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Thomas Engel

Video: Liebenzeller Mission

Quelle: Wikipedia.org

 

Besucher 380.019 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen