Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

576 Liter Nonmbuna Sandzone

Die weite Welt der Sandzone, hier ein Beispiel zum Thema.

576 Liter Nonmbuna Sandzone

 

 

 

 

 

 

Das 576 Liter Nonmbuna Sandzone Beckenbeispiel von Thomas Heinz, mit seiner einzigartigen Gestaltung. Wir sind sehr stolz darauf es hier zu präsentieren, nun Informationen und Bilder zu diesem Becken aus dem Lebensraum Sandzone.

Vorwort!

Die Welt der Malawisee Aquarien und deren Möglichkeiten der Gestaltung.

Hier nun dieses Malawisee Aquarium mit 576 Litern. Es gibt unzählige Buntbarsch Arten sowie Ideen, wie man ein Malawisee Aquarium, auf die ganz eigene Art einrichten kann. Immer wichtig und im Vordergrund, sollten die Bedürfnisse der Malawisee Buntbarsche stehen.

Bei der Gestaltung hat man wirklich sehr viele unterschiedliche Optionen, die ein jeder selbst für sich finden kann und sollte. Der See ist schier unendlich facettenreich und bietet dann auch ebenso viele Möglichkeiten dies ins eigene Becken umzusetzen.

Gestaltung/Beleuchtung/Filterung

Aber ebenso wichtig ist die richtige Beleuchtung zu wählen und auch die richtige Filterung für die passende Malawi Beckengröße, sowie die Dekoration.

Dazu ist ein gut überlegter ‚Bodengrund‚ für das heimische Malawi Becken wichtig. Manchmal mehr manchmal weniger, vorallem wenn man Malawisee Aquarien im Lebensraum reine ‚Felszone‘ gestaltet, kann man dies entspannter angehen.

Was aber nicht heißt, das man sich darüber keine Gedanken machen sollte. Den auch hier ist ein gutes umfängliches Wissen, zum Thema Malawisee Aquarien und dem Malawisee wichtiger, als so manch einer denkt.

 

Wir hoffen das unsere Leser Spaß an diesen Beispielen aus der Sandzone, Felszone, oder auch der Übergangszone haben hier auf Malawi-Guru.de. Und ebenso ihren Ideen dadurch, für das eigene Malawisee Becken etwas Hilfe sind.

576 Liter Nonmbuna Sandzone

Im Video oben, Eindrücke aus dem Malawisee

576 Liter Nonmbuna Sandzone

Idee:
Dieses 576 Liter Nonmbuna Sandzone Becken, soll eine ruhige Bucht in der Wassertiefe von 20-30 Metern, im südlichen Teil des Malawisees nachempfinden. Vor einem Felsvorsprung erstreckt sich diese Sandzone, in der ein paar vereinzelte Steine liegen.

In dieser Zone hat sich eine Gruppe Lethrinops sp. Gold Harbour Island niedergelassen.

Becken:

Dieses Malawisee Becken hat folgende Beckenmaße und ist stoßverklebt mit einer Glasstärke von 12mm :

576L – 160x60x60  cm

Die Aquarium Abdeckung ist eine spezial Anfertigung, in der Farbe ‚Silber-Metallic‘. Daüber hinaus wurde hier ein Untergestell von der Firma: MarineSystem gewählt.  (Alu 160x60x70 cm)

Dekoration:

Bei dem 576 Liter Nonmbuna Sandzone Becken, wurde als Felsvorsprung eine ‚Rockzolid Sumatra 158×58 cm‘ gewählt.

Diese wurde im Becken festverklebt und mit einer 40mm Bohrung versehen. Durch die Verklebung können keine Jungtiere hinter der Rückwand ungewollt aufwachsen und die gewollte Wasserzirkulation (Filterablauf oben rechts Filterzulauf unten links) kann problemlos stattfinden.

Die restliche Dekoration für dieses 576 Liter Nonmbuna Sandzone Beispiel, besteht aus einer alten Timor Rückwand die mit einem Dremel so zerschnitten worden ist, dass kleinere Module/ Steine entstanden sind.

Diese dienen als Reviergrenzen und Rückzugsmöglichkeiten und passen sich optisch sehr gut an die Sumatra Rückwand an.

Der Bodengrund bei diesem Becken, ist eine Gemisch bestehend aus Flusssand 0-8 mm von der Firma Nowasell ca 25kg und 10kg beigen Aquariumsand von der FirmaSchicker Mineral in der Körnung 0,1-0,4 mm.

Ebenfalls wurde ein Buchenast ins Malawisee Becken eingebracht, der ein Stück Treibholz nach empfinden soll.

Technik:

Einiges zur Technik bei diesem 576 Liter Nonmbuna Sandzone Becken.

Ein GHL Profilux 3.1 in Verbindung mit einer GHL Steckdosenleiste überwacht und steuert das Licht, die Temperatur sowie die Membranpumpe an diesem Malawisee Becken.

Die Beleuchtung bei diesem 576 Liter Nonmbuna Sandzone Beispielbecken, besteht aus 2x 20cm GHL Mitras Lightbar Daylight. Die Leuchten arbeiten mit einer Maximalstärke von 65% bei einer Farbtemperatur von 6500K.

Diese gibt die natürlichen Farben der darin lebenden Buntbarsche sehr schön wieder.Und ist etwas gedämpfter eingestellt worden.

Wettersimulationen

Auf eine Gewittersimulation sowie auf eine tidenabhängigen Strömung wurde, um den stressempfindlichen Besatz zu schonen, bewusst verzichtet. Die Länge des Sonnenaufgangs dauert ca. 30min und beginnt um 8:00 Uhr.

Um ca. 17:00 Uhr arbeiten die Leisten auf den o.g 65%. Der Sonnenuntergang ist ebenfalls auf ca. 30 min getimed und beginnt um 21:45 Uhr . Ab 22:30 Uhr setzt dann eine 30 minütige Mondphase ein, die mit einer maximalen Beleuchtungsstärke von 5% Gesamtleistung (nur blau) belichtet.

Die Filterung besteht aus einem Maximalfilter BIO 500, der um 2 Filterröhren erweitert wurde, so dass eine Gesamtfilterleistung von ca. 700L erreicht wird. Aufgrund der Tatsache, dass der Filter hinter der Rückwand verbaut ist, stört er nicht das optische Bild des Malawi-Beckens.

Angetrieben wird der Filter, von einer AquaForte Hi-Flow V-10 Membranpumpe.

Besatz:

In diesem Beispiel mit 576 Liter Nonmbuna Sandzone Malawisee Becken, leben 9 Lethrinops sp. Gold Harbour Island in den Größen 5-7cm. (ggf wird die Gruppe noch auf 12-15 Tier aufgestockt).

Futter:

Gefüttert wird mit Naturefood Premium Cichlid S und M 4x die Woche sowie 1x pro Woche Naturefood Supreme Artemia M. Habe mit diesen Futtersorten sehr gute Erfahrungen gemacht und mich deswegen auch bei diesen Buntbatsch Arten dafür entschieden.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Malawisee Aquaristik FB Gruppe

Autor: Thomas Heinz, Florian Bandhauer

Bilder: Thomas Heinz

Video: Marc Boulden

Besucher 98.796 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen