Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

325 Liter Felszone Mbuna Becken

Ein weiteres Beispiel, zum Thema Mbuna mit Eckdaten

325 Liter Felszone Mbuna Becken

 

 

 

325 Liter Felszone Mbuna Becken von Robert Hoffmann mit etlichen Hintergrund Eckdaten zu diesem Malawi Becken.

Vorwort!

Die Welt der Malawisee Aquarien und deren Möglichkeiten der Gestaltung.

Hier nun dieses Malawisee Aquarium mit 325 Litern. Es gibt unzählige Buntbarsch Arten sowie Ideen, wie man ein Malawisee Aquarium, auf die ganz eigene Art einrichten kann. Immer wichtig und im Vordergrund, sollten die Bedürfnisse der Malawisee Buntbarsche stehen.

Bei der Gestaltung hat man wirklich sehr viele unterschiedliche Optionen, die ein jeder selbst für sich finden kann und sollte. Der See ist schier unendlich facettenreich und bietet dann auch ebenso viele Möglichkeiten dies ins eigene Becken umzusetzen.

Aber ebenso wichtig ist die richtige Beleuchtung zu wählen und auch die richtige Filterung für die passende Malawi Beckengröße, sowie die Dekoration.

Dazu ist ein gut überlegter ‚Bodengrund‚ für das heimische Malawi Becken wichtig. Manchmal mehr manchmal weniger, vorallem wenn man Malawisee Aquarien im Lebensraum reine ‚Felszone‘ gestaltet, kann man dies entspannter angehen.

Was aber nicht heißt, das man sich darüber keine Gedanken machen sollte. Den auch hier ist ein gutes umfängliches Wissen, zum Thema Malawisee Aquarien und dem Malawisee wichtiger als so manch einer denkt.

Wir hoffen das unsere Leser Spaß an diesen Beispielen aus der Sandzone, Felszone, oder auch der Übergangszone haben. Und ebenso ihren Ideen dadurch, für das eigene Malawisee Becken etwas Hilfe sind.

Hier nun nachfolgend einige Erläuterungen zu diesem 325 Liter Felszone Mbuna Becken, mit dem Schwerpunkt Lebensraum ‚Felszone‚.

325 Liter Felszone Mbuna Becken

 
325 Liter Felszone Mbuna Becken
325 Liter Felszone Mbuna Becken die Eckdaten

Nun für unsere Leser weitere Informationen zu diesem Mbuna Becken aus der Felszone. Man kann immer bestimmte Dinge aus jedem Beispiel, für sein eigenes Malawi Becken ableiten, oder umsetzen.

Das Aquarium:

Eheim Proxima 325 l komplett mit Unterschrank 

Die Beckenmaße:

Hier wurde das folgende Beckenmaß genutzt, 130x50x50 cm, das Becken ist ein Standard Becken was man auch in einigen Fachgeschäften kaufen kann.

Die Beleuchtung:

Bei der Beleuchtung hat man sich für eine LED – Leuchte von der Firma Eheim entschieden, dazu das Modell nachfolgend.

Eheim Leiste ‚Marine Hybrid Power‘ Led plus

Die Filterung:

Hier wurde ein Innenfilter umgesetzt, in der Hmf Variante, Innenfilter haben den Vorteil das man keine Schläuche aus dem Malawi Bekcen nach außen laufen hat. Die gesamte Filterung passiert innerhalb des Beckens.

Zum Thema Innenfilter könnt ihr unseren Menüpunkt ‚Innenfilter‚ nutzen, wo wir mehr geschrieben haben dazu.

Hmf 502/20, v10 mit 2 Luftheber

Die Heizung:

Beim Heizstab wurde ein normaler 300 Watt Eheim Heizstab ausgewählt, der mehr als ausreichend ist für dieses Mbuna Becken Beispiel.

Dekoration zum 325 Liter Felszone Mbuna Becken:

Nun einiges zur Gestaltung dieses Malawi Beckens. Es kamen vor allem Rockzolid Riverstone Stein Nachbildungen zum Einsatz, wir haben alle aufgelistet. Wer mehr darüber erfahren möchte sollte auf deren Webseite weitere Informationen einlesen.

Der Vorteil dieser Nachbildungen ist folgender, diese wiegen so gut wie nichts, sind von sehr guter Qualität, wenn auch nicht billig, aber erleichtern einem ungemein das hantieren im Malawi Becken. Vor allem wenn es auch mal im Notfal schnell gehen muss.

Rockzolid Riverstones B, D, E, F, H, J, K, L und RZ Wurzel J, aber nur ein großer Ast und ein kleiner, wurde geflext. 4 kleinere natürliche Steine kamen hinzu.

Der Bodengrund:

Hier wurde die Wahl auf  ‚Schicker Mineral‘ gelegt in der Farbe beige. Die Körnung liegt zwischen 0,4 – 0,8 mm, das ganze gemischt mit etwas gröberen Kies.

Der Besatz:

Hinweis, hier wird in absehbarer Zeit ein gößeres Becken für die hier lebenden Mbuna kommen, da diese nun etwas größere Becken benötigen!

5 Metriaclima estherae 1M/4W

15 Metriaclima pulpican 6M/9W

Fazit:

Das ganze ist einer Felszone aus dem See nach empfunden und zeigt den typischen Lebensraum von Mbuna auf, wobei es da auch Mbuna gibt, die in der Übergangszone beheimatet sind. Inzwischen sind auch die Algen mehr und mehr im kommen, was perfekt zu dieser Kulisse paßt.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Robert Hoffmann, Florian Bandhauer

Bilder: Robert Hoffmann

Video: Earth Touch

Besucher 65.906 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen