Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Günstig das Malawi-Becken verdunkeln mit Farbfolien!

Farbfolien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Farbfolien und die Beleuchtung in einem Malawisee Aquarium, müssen nicht gegenläufig sein. Den man kann dadurch einiges billiger umsetzen im Becken. Nicht jeder ist bereit soviel Geld für Hightech Beleuchtung aus zu geben.

Dazu gibt es aber ganz simple Methoden, wie man dies auch trotzdem sehr schön gestalten kann.

Jeder kennt Farbfolien die man in Bars, oder Discotheken nutzt um die Strahler welche von der Decke hängen farblich zu verändern. Dabei ist es sehr wichtig das diese Farbfolien hitzebeständig sind.

Die Wahl der Farbe ist hierbei zwar Geschmackssache, allerdings wer ein einigermaßen natürlich wirkendes Malawisee Aquarium daheim stehen haben will, sollte genau schauen welche Folien er dann letztlich nutzt.

Farbfolien

Im Video oben, haben wir an diesem Malawisee Aquarium dezent einige Farbfolien ausprobiert.

 
Farbfolien und die Beleuchtung

Hier oben im Bild, Farbfolien auf einer Querstrebe genutzt, in blau und grün. Bei einer LED Sunaeco Leuchte!

 
Farbfolien und die Beleuchtung

Diese  speziellen Folien kann man in Bastelläden erwerben, oder auch über das Internet beziehen, da muss man einfach schauen wo man die besten findet. Grade bei Malawisee Aquarien wo die meisten Buntbarsche sowieso kein zu helles Licht mögen, kann man mit diesen Folien, sehr schöne Akzente setzen.

Ob man diese nun wie früher üblich um die T5 oder T8 Röhren wickelt, die inzwischen immer mehr verschwunden sind, oder selbst bei hellen LEDs nutzt ist unerheblich, die eigene Kreativität ist hier gefragt.

Für alle Aquaristik Sparten nutzbar!

Man kann diese Farbfolien nur in Teilen nutzen, sprich punktuell um die Leuchte nutzen, oder breitflächig, hier muss man schlichtweg das Wort ‚learning by doing‘ anwenden, und einfach rum probieren.

Je nach dem wie die Leuchten angebracht sind und wo diese über dem Becken hängen, kann man diese direkt an der Leuchte befestigen oder z.b. auch auf die Querstreben legen und die Leuchte darüber platzieren. Bei den alten T5&T8 Röhren konnte man diese einfach um die Röhre wickeln und mit etwas Tesafilm fixieren. Diese Tipps dienen nur als Idee!

Aber nicht nur bei Malawisee Aquarien mit den farbigen Buntbarschen, kann man diese nutzen. Farbfolien und die Beleuchtung welche in jeder Sparte der Aquaristik nutzbar ist, kann sehr schöne Akzente setzen, egal ob es dann Südamerika, Westafrika oder auch Asien Becken sind. Es ist natürlich auch immer etwas vom Biotop abhängig welches man zuhause stellt oder bereits hat und wie weit dies genau passt.

Grundsätzlich gilt!

Alles ist erlaubt, wie bereits weiter oben erwähnt, aber je natürlicher man diese anwendet und einsetzt, um so schöner kann mit wirklich wenig Geld, das eigene ‚Aquarium‘ in ein ganz anderes Licht gebracht werden.

Zumindest bei Malawisee Aquarien kann dies wirklich sehr gut kommen. Nutzt man sehr dunkle Farbfolien und setzt mehrere übereinander können somit auch Schattenzonen in den Rändern der Malawi-Becken entstehen.

Effekte werden dadurch erzielt, die das eigene Malawisee Aquarium komplett einzigartig erscheinen lassen. Dabei belaufen sich die Kosten auf wenige Euro. Wer mit ‚Alufolien‘ arbeiten will an seiner Beleuchtung, der sollte aber vorsichtig sein, nicht alle Alufolien sind wirklich geeignet, und können doch erhebliche Schäden bei den Insassen im Becken hervorrufen.

Unser Tipp:

Farbfolien und die Beleuchtung beim Malawisee Becken, ist sowieso immer Thema, vor allem wenn es um die Helligkeit also die Beleuchtung geht. Wer nicht viel Geld ausgeben möchte, dem kann man diese einfache Idee mit auf den Weg geben, probiert es einfach aus.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer 

Video: Florian Bandhauer

 

Besucher 394.233 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen