Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Der Aulonocara Fire Fish Hybride

Ist keine natürlich vorkommende Art aus dem Malawisee!

Der Aulonocara Fire Fish Hybride

 

 

 

 

 

Der Aulonocara Fire Fish Hybride, erfreut sich großer Beliebtheit bei etlichen Malawisee Aquarianern.

Dieser Hybride ist aber keine natürlich vorkommende Buntbarsch Art aus dem Malawisee.

Entstanden laut Angabe des ersten, der diese gezüchtet hat, sind sie wohl aus einem Aulonocara und einem Mbuna entstanden und wurden dann selektiert weiter gezüchtet, wobei hier die rote Farbe wohl im Vordergrund stand.

Die Meinungen gehen dabei stark auseinander, ob vielleicht ein Aulonocara hansbeanschi ‚Red Flush‘, oder ein anderer aus der Gattung der Aulonocara dazu genutzt wurde, sich mit einem Metriaclima ‚esterae‘ zu verpaaren.

Hier bleibt unglaublichen Phantasien einzelner, keine Grenze gesetzt. macht aber die sache letztlich keinen Millimeter besser.

Fire Fish

 
Der Aulonocara Fire Fish Hybride

Der Aulonocara Fire Fish Hybride ist eher extrem durchsetzungsstark und wird auch langfristig gesehen, im Malawisee Aquarium größer als normale Malawisee Buntbarsche.

Tiere mit 18-19 cm Körpergröße wurden wohl schon gepflegt, so wurde uns von Aquarianer berichtet. In meiner ‚Fire Fish‘ Zeit, wurde mein Männchen gute 18 cm. Aber auch die Weibchen bekommen beträchtliche Körper Größen, ebenso ist er aggressiver als normale Aulonocara Arten, eigentlich ist es ja kein ‚Aulonocara‘ im Ursprungssinn der Bedeutung.

Den durch die Vermischung mit einem Mbuna ist hier nur die Optik, was Körperform angeht so in dieser Richtung geblieben. Der Aulonocara Fire Fish Hybride wird immer wieder als friedlich bewertet, dem ich so nicht zustimme.

Der Tyrann!

Meine Erfahrungen dahingehend waren eher, das der Mbuna darin, die Charakterzüge übernommen hat. Ausnahmen bestätigen zwar die Regel, aber oftmals ist dieser im späteren Alter ein Tyrann im Malawisee Aquarium.

Etliche Zeit ging es gut im Malawisee Aquarium. Der Aulonocara Fire Fish Hybride, wurden aber mit dem Alter nur aggressiver und desto schlimmer verhielten sie sich innerartlich, aber auch allen anderen Buntbarschen gegenüber.

Natürlich ist dies mal wieder von Fisch zu Fisch verschieden, wie bei allen Fischen und auch bei allen Buntbarschen. Letztlich gab es aber immer Probleme mit dieser Hybriden Art.

Schlechte Nachzuchten

Dazu kommt durch die massive Verbreitung dieser Hybriden, sind teilweise schlechte Blutlinien entstanden und im Handel unterwegs. Wobei festgestellt wurde das die Farbe der Tiere immer blasser wird, im laufe der Zeit.

Selbst Nachzuchten sind davon betroffen. Ein bekannter Malawisee Aquarianer, der ganz Stolz die Brut eines Weibchen absonderte war echt erschrocken, als er feststellte was da alles farblich raus kam, von gelb bis fast schwarz war alles dabei.

Hinweis:

Dazu könnt ihr gern die Bilder oben in der Galerie betrachten !

Bei über 600 natürlich vorkommenden Buntbarsch Arten im Malawisee, die das gesamte wunderschöne Spektrum an Farben aufweist und Charakter sowie Lebensräume bieten, muss letztlich die Frage gestellt werden, sind solche Zuchtformen (Hybriden) wirklich nötig?

Beckengröße

Natürlich kann und sollte dies jeder Aquarianer für sich entscheiden, dabei hat man die Qual der Wahl.

Aber ich finde gegen die natürlich vorkommenden Buntbarsch Arten, kann keine Zuchtform (Hybride) mithalten. Sollte man sich dennoch für diese Hybriden Art entscheiden sei gesagt. Der Aulonocara Fire Fish Hybride braucht Malawi-Becken ab mimimum 500 Litern ‚aufwärts‘, mit einer Aquarium Kantenlänge von mindestens 160 cm, und man sollte diese Hybriden Art nur mit gleich durchsetzungsstarken anderen Buntbarsch Arten zusammen pflegen.

Hinweis:

Bitte keine Tiere sofern Nachwuchs entsteht aus dem eigenen Malawisee Becken weiter geben, vorallem dann nicht wenn, zu dieser Hybriden Art hier beschrieben, noch andere Aulonocara Buntbarsche ins Malawisee Becken gesetzt wurden.

Eine starke Gefahr der Hybridenbildung im Becken ist so gut wie sicher!

Welche dann noch weiter getragen wird von Malawi-Becken zu Malawi-Becken, bitte genau darüber nachdenken. Wer mag soll und kann den Fire Fish gerne pflegen, aber übernehmt Verantwortung für die Arterhaltung der ‚echten Malawisee Buntbarsche‘.

Noch besser wäre es, erst gar keine zu kaufen !

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

Malawisee Aquaristik FB Gruppe

Autor: Florian Bandhauer, Frank Röder

Bilder: Florian Bandhauer, Holger Oelkers

Video: Mbuna Marcus

Besucher 498.808 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen