Artemia-Eckdaten

Unterschiede bei Artemia, rote und braune und was ist wichtig für Buntbarsche !

Artemia-Eckdaten

 

 

 

 

 

 

Rote und braune Artemia-Eckdaten

Artemien können in der Farbe von rot bis bräunlich variieren. Aber warum ist dies so ?

Der Grund für die rote Farbe bei Artemien, ist zum einen das diese in Gewässern mit einer Salzkonzentration über 12% mehr Blutfarbstoff (Hämoglobin) produzieren, um den geringeren Sauerstoffgehalt des Wassers auszugleichen.

Desweiteren kommen in sehr salzhaltigen Gewässern vor, hauptsächlich Dunaliella-Algen. Die von den Artemien gefresssen werden.

Diese Algen weisen einen hohen Anteil an Beta-Carotin auf, was ebenfalls die rote Färbung verstärkt. In Gewässern mit niedrigeren Salzkonzentrationen, kommen auch noch viele andere Algen vor, von denen sich die Artemien ernähren können.

Artemia-Eckdaten

 

Artemia-Eckdaten

 

Artemia- 1 Eckdaten sowie Informationen

Speziell diese Algen  enthalten Farbpigmente, die den Artemia eine bräunliche Färbung verleihen. Aber sind nun rote, oder braune Artemia, das bessere Fischfutter?

Zum einen haben die roten, die sich hauptsächlich von Dunaliella-Algen ernähren, weniger Anteile an wichtigen Kohlehydraten und Fettsäuren. Dafür enthalten sie aber mehr Beta-Carotine, die die rote Farbe bei den Malawisee Buntbarschen verstärken können.

Weiter zum Thema: ‚Artemia-Eckdaten‘

Die bräunlichen Artemien haben einen höheren Nährwert, weil sie sich von vielen verschiedenen Algen ernähren. Sie enthalten mehr Kohlehydrate und Fettsäuren, wie die roten Artemia. Also kann man nicht sagen das die einen, oder anderen besser, oder schlechter sind.

Grade bei Utaka Arten und Nonmbuna, sowie bei einigen speziellen Mbuna Arten, ist Artemia eine gute Futterwahl und auch wichtig für deren Ernährungsansprüche. Darüber hinaus bietet sich an die Ernährung hier und da, abwechslungsreicher für die Buntbarsche zu gestalten.

Schaden wird es den Fischen sicherlich nicht, ganz im Gegenteil. Vor allem bei vielen Nonmbuna Arten die als ‚Carnivore‚ Arten eingestuft sind, macht es durchaus Sinn diesen eine abwechslungsreiche Palette an Futter Optionen zu bieten.

Die Buntbarsche werden es uns sicher danken. Ich hoffe wir konnten euch die kleinen aber feinen Unterschiede zwischen den roten und braunen Artemia hier im Beitrag ‚Artemia-Eckdaten‘ etwas näher bringen.

Letztlich soll es unsere Leser anregen sicher mehr und inentsiver mit diesem Thema zu beschäftigen.

Hinweis zum Buntbarsch Verzeichnis:

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben. Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee.

Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium. Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Das Verzeichnis

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich, dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst. Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten.

Dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Oliver Neumann

Bilder: Science Blog, Wikipedia, Florian Bandhauer

Video: Tobias Buchheit

Nach oben scrollen