Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

840 Liter Malawisee Sandzone

Beckenbeispiel zum Thema Sandzone

840 Liter Malawisee Sandzone

 

 

840 Liter Malawisee Sandzone Malawisee Aquarium.

Dazu Eckdaten und Hintergrund Informationen zu dieser Idee der Becken Gestaltung zum Thema Sandzone. Das Becken inklusive Kammerfilter (Schwarzglas) ist eine Sonderanfertigung, meines Aquarienbauers hier in der Schweiz.

Vorwort!

Die Welt der Malawisee Aquarien und deren Möglichkeiten der Gestaltung.

Hier nun dieses Malawisee Aquarium mit 840 Litern. Es gibt unzählige Arten sowie Ideen, wie man ein Malawisee Aquarium, auf die ganz eigene Art einrichten kann. Immer wichtig und im Vordergrund, sollten die Bedürfnisse der Malawisee Buntbarsche stehen.

Aber ebenso die richtige Beleuchtung und auch die Filterung, sowie die Dekoration.

Wir hoffen das unsere Leser Spaß an diesen Beispielen aus der Sandzone, Felszone, oder auch der Übergangszone haben. Und ebenso ihren Ideen dadurch, für das eigene Malawisee Becken etwas Hilfe sind.

840 Liter Malawisee Sandzone

Video oben, Eindrücke aus dem Malawisee

840 Liter Malawisee Sandzone – Eckdaten zum Becken

Bei diesem 840 Liter Malawisee Sandzone Becken, wurde 15mm Floatglas stoßverkebt genutzt. Dazu eine Plexiglasscheibe mit 5mm Stärke auf die Bodenplatte des Beckens verklebt – zur Glasesentlastung.

Der Unterbau wurde als ‚Möbel‘ vom Schreiner in Ahorn angefertigt. Ebenfalls kam ein Ausgleich von Unebenheiten durch eine 1,5cm starke Styroporplatte hinzu. Auch 4 Eigenbau Rückwand-Stein nachbildungen, auf der Basis von Styropor, Portlandzement, Acryl-Harz-Farben und Epoxydharz sind für dieses Malawisee Becken von mir angefertigt worden.

Bodengrund/Gestaltung

Dieses 840 Liter Malawisee Sandzone Becken wurde mit 65 kg dunkelbraunen Rheinsand befüllt, hier wollte ich mich an die Begebenheiten im See orientieren, dies habe ich nun hier genutzt.

Der Bodengrund sollte hier bewusst dunkler gehalten werden.

Zu helle Farben reflektieren das Licht der Beleuchtung entsprechend stark, während dunklere Farben Licht eher absorbieren. Auf diese Weise kann ein natürlicher Lebensraum optimaler nachgestaltet werden.

Unsere Fische haben das instinktive Empfinden, dass hell ‚OBEN‘ und dunkel ‚UNTEN‘ ist. Wenn wir dieses Wissen also nach bestem Gewissen umsetzen, so können wir Stress Situationen für unsere Buntbarsch arten weitestgehend vermeiden.

Lebensraum Sandzone

Dieses 840 Liter Malawisee Sandzone Malawi-Becken, orientiert sich am Lebensraum ‚Sandzone‚ im Malawisee und verbindet hier, eine auslaufende ‚Übergangszone‘ im Nordosten des Malawisee, in eine Sandzone.

Sehr schöne, in größeren Gruppen umherziehende Lethrinops-Buntbarsch Arten werden oft durch Vertreter der Arten Cyrtocara und Placidochromis begleitet. Welche im, von den Lethrinops aufgewirbelten, Sand nach Nahrung (Kleinstlebewesen wie Schnecken und Krebstieren) suchen.

Gerade die Nonmbuna Art ‚Placidochromis electra‘, sieht man sehr häufig in Lethrinops-Schulen, und er scheint von der ständigen Aktivität dieser Graber zu profitieren. Dies habe ich auch bei diesem 840 Liter Malawisee Sandzone Becken versucht umzusetzen.

Placidochromis electra

Placidochromis electra sind opportunistische Fresser, welche von einer ‚Lethrinops-Staubwolke‘ zur nächsten eilen. Ich habe versucht, dieses einmalige Biotop, mit der in einer gewissen Art Symbiose lebenden Arten Lethrinops marginatus und Placidochromis electra in unser Wohnzimmer zu holen.

Wichtig für die Besetzung meines 840 Liter Malawisee Sandzone Beckens, war mir hier vor allem die Gruppenhaltung. Einerseits zeigen die Tiere in grösseren Gruppen Ihr natürliches Verhalten viel eher und andererseits, wirken zwei schöne grosse Gruppen von Buntbarsch Arten, für den Betrachter viel satter.

Besatz

Nun eine Auflistung der Buntbarsch Arten die ich für dieses Sandzone Becken Beispiel gewählt habe, der Sciaenochromis fryeri wurde als Räuber dazu gesetzt, in der Hoffnung das eventueller Nachwuchs von diesem dezimiert wird.

Malawisee Buntbarsche können sich zum teil extrem vermehren, was nicht zuletzt an deren Brutverhalten liegt. Diese endemisch lebenden Fische aus dem See, gehören alle zu den sogenannten Maulbrütern. Und sind oftmals sehr produktiv.

Sciaenochromis fryeri (1m/2w)

Placidochromis electra (4m/10w) WFNZ *Jungtiere*

Lethrinops marginatus matema (5m/8w) WFNZ F2 *Jungtiere*

Fazit:

Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten und Kombinationen der Gestaltung. Dies ist nur eine davon. Vor allem soll es anregen, aus einem Beispiel wie diesem, seine eigene Idee zu entwickeln. Ich hoffe dies hier, trägt dazu bei !

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Silvan Hörnlimann

Bilder: Silvan Hörnlimann

Video: Marc Boulden

Besucher 288.446 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen