Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

300 Liter Mbuna Becken

Mbuna Becken Beispiel aus dem Jahr 2009

300 Liter Mbuna Becken

 

 

 

 

 

300 Liter Mbuna Becken mit Basalt gestaltet. Ein Beispiel aus dem Jahr 2009, zeigt hier die Möglichkeit einer Dekoration/Gestaltung mit Basaltgestein und einigen wenigen günstigen künstlichen Stein Nachbildungen.

Ebenfalls mit einer recht günstigen Steindekor Rückwand zum Thema Mbuna Becken.

Vorwort!

Die Welt der Malawisee Aquarien und deren Möglichkeiten der Gestaltung.

Hier nun dieses Malawisee Aquarium mit 300 Litern. Es gibt unzählige Arten sowie Ideen, wie man ein Malawisee Aquarium, auf die ganz eigene Art einrichten kann. Immer wichtig und im Vordergrund, sollten die Bedürfnisse der Malawisee Buntbarsche stehen.

Bei der Gestaltung hat man wirklich sehr viele unterschiedliche Optionen, die ein jeder selbst für sich finden kann und sollte. Der See ist schier unendlich facettenreich und bietet dann auch ebenso viele Möglichkeiten dies ins eigene Becken umzusetzen.

Aber ebenso wichtig ist die richtige Beleuchtung zu wählen und auch die richtige Filterung für die passende Malawi Beckengröße, sowie die Dekoration.

Dazu ist ein gut überlegter ‚Bodengrund‘ für das heimische Malawi Becken wichtig. Manchmal mehr manchmal weniger, vorallem wenn man Malawisee Aquarien im Lebensraum reine ‚Felszone‘ gestaltet, kann man dies entspannter angehen.

Was aber nicht heißt, das man sich darüber keine Gedanken machen sollte. Den auch hier ist ein gutes umfängliches Wissen, zum Thema Malawisee Aquarien und dem Malawisee wichtiger als so manch einer denkt.

Wir hoffen das unsere Leser Spaß an diesen Beispielen aus der Sandzone, Felszone, oder auch der Übergangszone haben. Und ebenso ihren Ideen dadurch, für das eigene Malawisee Becken etwas Hilfe sind.

300 Liter Mbuna Becken mit Basalt

Ich habe dieses 300 Liter Mbuna Becken mit Basaltgestein dekoriert, als Bodengrund wählte ich schwarz-grauen Sand in einer Körnng von 0,4 bis ca. 0,8 mm. Der Sand ist farblich passend zu den Basaltsteinen.

Der Aufbau dieser Felszone im Malawi Becken, wurde einem Hang nachempfunden. Dazu künstliches Gestein, was Felsvorsprünge simulieren soll, die ins Wasser ragen.

Beckenmaße:

120x50x50 cm – 300 Liter Mbuna Becken

300 Liter Mbuna Becken

Video oben, Clip aus dem Malawisee, reine Geröllwüste.

Folgende Materalien habe ich benutzt:

– Basaltsteine (Harzer Basalt) 100kg
– Sand mit einer Körnung von 0,4 bis 0,8 mm (schwarz)
– Rückwand aus Polyester Kunstharz mit einer Tiefe von ca. 2 cm bis ca. 11 cm
– 2 künstliche Steine, die ich von oben ins Malawi Becken gehängt habe.

Der Aufbau des Gesteins im Malawi Becken, ist von links nach rechts abfallend, was auch der Struktur der Rückwand entspricht, das ganze einem ‚Hang‘ nach empfunden. Die linke Seite des Aufbaus geht bis ca. 10 – 15 cm unter die Wasseroberfläche hoch.

Es simuliert hier eine reine Felszone welche als Lebensraum im Malawisee vorkommt.

Die Technik zum 300 Liter Mbuna Becken mit Basalt:

Eine Strömungspumpe (Hydor Koralia 2) mit einer Umwälzleistung von 2300 L/Std kam hier zum Einsatz. Ist auch sehr dienlich um etwas Schmutzpartikel zwischen dem Felsaufbau ab zu transportieren.

Das Malawisee Becken wird mit dem Filter JBL CristalProfi e1500 gefiltert, man muss sagen das diese Filter der Firma JBL wirklich sehr stabil laufen, aber auch nicht zuviel schnick schnack haben.

Dazu noch einige Angaben zu diesem Filter:

Technische Daten:
– max.Pumpenleistung(L/H)1500 L
– für Becken bis 600 L
– L/B/H 200x235x460 mm
– Filterbehälter 12 L
– Spannung/Frequenz (Hz) 230/50
– Leistungsaufnahme 35 Watt

Regelheizstab:

–  Eheim Jäger 250 Watt

Hier kam der Klassiker zum Einsatz, und arbeitet stabil, dieser wird allerdings in den Moanten zwischen mai und Oktober komplett vom Strom genommen. Das Becken hat in dieser Zeitspanne ca. konstante 23 Grad Wassertemperatur. Was völlig ausreichend ist für die gewählten Mbuna Arten darin.

Beleuchtung beim 300 Liter Mbuna Becken:

Bei der Beleuchtung wurde auch eine JBL Marke genutzt, dazu einige weitere Daten. Die Leuchten dimmen gegen 10 Uhr morgens hoch und ab ca. 01 Uhr in der Nacht runter. Dancha ist pure Nacht im Becken.

– JBL Marin White 1 Röhre 30 Watt
– JBL Marin Blue   1 Röhre  30 Watt
– Mondlicht, mit 2 LED Leuchten dimmbar, von Vollmondstärke bis Neumondstärke 5 Stufen.

Der Besatz beim 300 Liter Mbuna Becken:

Hier sind 3 Arten gewählt worden, die alle im Harems Verhältnis gepflegt werden. Ich hätte auch eine Buntarsch Art als Gruppe setzen können, 4M/5W. Dies wollte ich aber in diesem Fall nicht.

– 1M/3W Cynotilapia zebroides ‚Cobue‘
– 1M/5W  Chindongo saulosi
– 1M/3W  Labidochromis Hongi

Hinweis:

Mehr als 3 kleiner bleibende Mbuna Arten sollte man nicht in 300 Litern setzen. 15 Tiere sind ausreichend bei dieser Beckengröße. Man könnte diese Beckengröße auch als Malawi Artenbecken nutzen.

Dann mit nur einer Mbuna Art darin, oder auch 2 Mbuna Arten als kleine Gruppen sind denkbar.

Fazit zu diesem 300 Liter Mbuna Becken:

Faszination Malawisee und die Buntbarsche. Durch genügend Spalten, Verstecke und Reviere zeigt sich deren natürliches Verhalten am besten. Das wichtigste ist die Dekoration, diese sollte dringend auf die Bedürfnisse der ausgesuchten Arten abgestimmt sein.

Unsere Facebook Seite - folgt uns dort mit einem Like !

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer

Video: Pete Barnes

Besucher 488.246 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen