Willkommen bei Malawi-Guru !
Menu

Melanochromis baliodigma

Artentafel und Informationen zu diesem Mbuna

Steckbriefe zu den Mbuna Arten im Buntbarsch Verzeichnis

 

 

 

 

Melanochromis baliodigma

Eckdaten und Hinweise zur Pflege dieser Mbuna Art im Malawisee Aquarium. Diese Buntbarsch Art wurde früher unter dem Namen (Melanchromis sp. ‚blotch‘) geführt.

Vorwort

Mit dem Buntbarsch Verzeichnis, haben wir eine Sammlung zusammen gestellt, die Mbuna und Nonmbuna Arten aus dem Malawisee beschreiben.

Hier bekommt man eine Menge Informationen, zu diesen endemisch lebenden Buntbarschen aus dem Malawisee. Aber auch Informationen zur Haltung und Pflege, für das Malawisee Aquarium.

Wir geben hier auch Beckengrößen mit an, die dem Malawisee Aquarianer helfen sollen, diese doch recht aggressiven Fische im richtigen Umfeld zu pflegen.

Oftmals ist der Charakter und auch die Ernährungsweise bei Mbuna und Nonmbuna sehr unterschiedlich.

Das Verzeichnis

Dieses Thema ist auch im Verzeichnis erwähnt. Nur wenige Mbuna Arten kann man mit Nonmbuna zusammen pflegen, es gibt zwar Ausnahmen, aber diese sind eher selten.

Bei den meisten Arten hier im Buntbarsch Verzeichnis haben wir auch kurze Video Clips mit eingebaut, oftmals Eindrücke vom Malawisee, oder aber von den Fischen selbst.

Nutzt dieses Verzeichnis zur Abklärung und dem kennen lernen der einzelnen Arten, dies kann letztlich nur helfen Fehler zu vermeiden.

Größe:

Melanochromis baliodigma erreicht eine Körpergröße im Malawisee von ca. 11 cm, die Weibchen dieser Buntbarsch Art bleiben etwas kleiner und kommen auf ca. 8 cm.

Im Malawisee Aquarium kann Melanochromis baliodigma bei zu üppiger Fütterung, auch der ein oder andere Zentimeter dazu kommen, hier sollte man schauen das nicht zu üppig gefüttert wird. 

Verbreitung:

Der Melanochromis baliodigma ist in den Übergangszonen des Malawisee zu finden, wo sie dort oftmals über Sand angetroffen wird.

Im östlichen Teil des Malawisee zwischen Makanjila auf der Malawi Seite und auch Tumbi Point auf der Mosambik Seite heimisch, aber auch in der Gegend um Chizumulu Island zu sehen.

Ernährung:

Im Malawisee erbeuten Melanochromis baliodigma, Nachwuchs anderer Fische, es wird berichtet das auch Wels – Eier nicht verschont werden.

Ebenfalls wird aus dem aufgewirbelten Bodengrund kleinst Lebewesen nicht verschmäht. Im Malawisee Aquarium nimmt diese Buntbarsch Art, aber alle gängigen Futtersorten an die es im Handel zu kaufen gibt.

Eine proteinreiche Kost sollte aber schon mit ins Futterprogramm eingebaut werden.

Dazu gerne auch mal Frostfutter reichen, oder ab und zu frische Krabben, Garnelen oder auch mal Stinte. Melanochromis baliodigma ist als carnivore Buntbarsch Art eingestuft.

Melanochromis baliodigma

 
Fortpflanzung/Zusammenstellung:

Der Melanochromis baliodigma ist innerartlich grundsätzlich sehr ruppig und kann auch in der Balz noch aggressiver auftreten.

An sich kümmert sich diese Buntbarsch Art nicht sonderlich um andere Beifische, kann aber vor allem in der Balzphase, allen gegenüber sehr intolerant auftreten. Hier sollte man Arten unter den Mbuna wählen, die charakterlich mindetsens genauso durchsetzungsstark sind.

Gruppenhaltung/Haremshaltung

Die Haremshaltung wäre eine gute Option zur Pflege von Melanochromis baliodigma, hier z.b. 1 Männchen und 2-3 Weibchen, auch abhängig von der gewählten Beckengröße.

Eine Gruppenhaltung empfehlen wir nur ab ca. 800 Litern aufwärts, z.b. 3-4 Männchen und 5-6 Weibchen.

Dabei sollte das Malawisee Aquarium, aber eine sehr gute Struktur in der Dekoration aufweisen, und eine Aquarium Kantenlänge nicht unter 200 cm ist fast Pflicht.

Auch diese Buntbarsch Art gehört wie alle anderen Malawisee Arten zu den ‚Maulbrütern‘. Eine Pflege mit Nonmbuna Arten ist grundsätzlich nicht ausgeschlossen, ist aber auf Grund der doch sehr hohen ruppigkeit, eher schwierig.

Beckengröße:

Melanochromis baliodigma kann in Malawisee Aquarien ab minimu 400 Litern aufwärts gepflegt weden, eine Aquarium Kantenlänge von mindestens 150 cm sollte schon angeboten werden.

Je mehr Beckengröße desto besser. Im Verbund mit anderen Buntbarsch Arten empfehlen wir, wie oben bereits erwähnt, Malawisee Aquarien, nicht unter 800 Litern.

Dekoration:

Das Malawisee Aquarium sollte in der felsigen ‚Übergangszone‚ dekoriert werden.

Dazu gehören hohe Steinformationen, welche teilweise bis an die Wasseroberfläche ragen, dazu Spalten und Durchgänge mit einplanen was wichtig wäre. Aber auch kleinere Sandflächen dazwischen belassen.

Beim Beleuchtungskonzept kann man in den äußeren Bereichen des Beckens, Schattenzonen anbieten, dies kann man heutzutage sehr gut über die angebotenen LED Systeme erzeugen.

Banner von unserem Partner zum Thema Buntbarsche.

%Buntbarsche Malawisee%

Autor: Florian Bandhauer, Frank Röder

Bilder: Yunis Karayel

Video: Carsten Klarborg Larsen

 

Besucher 28.465 insgesamt, 1 Besucher jetzt
Nach oben scrollen