Samstag 19 August 2017
Text Size
dedaenfrptes

Unterbau Konstruktion für das Aquarium

Eine Idee zum selbst machen eine Unterbau, Konstruktion für Malawisee oder andere Aquarien Sparten 

Konstruktion Unterbau Aquarium 300 x 80 x 60 cm

Für das neue Tanganjika Becken sollte ein Unterbau selbst gefertigt werden. Warum?

Zum einen ist ein Unterschrank in der Größe ein echter Kostenfaktor, bei dem wir einsparen wollten und konnten. Freies Budget sollte lieber in die Qualität des Beckens investiert werden (15 mm Glas komplett, Silikonnähte von innen mit Glasstreifen verstärkt, Weißglas vorn und rechts). Zum anderen war da der Wunsch, dass das Becken höher stehen sollte, als man mit Standard-Schränken realisieren kann, ohne wiederum zB eine Plattform zu bauen.

Bei der Wahl des Materials fiel die Wahl auf KVH (Konstruktionsvollholz), da einfach zu bearbeiten und auf Maß geschnitten zu bekommen. Ytongsteine wollten wir nicht benutzen, da diese bei Kontakt mit Wasser über die Zeit brüchig werden können. Aufgrund der Größe und des Gewichtes des neuen Beckens fiel die Wahl auf 10 x 10 cm Kanthölzer für alle horizontalen und 15 x 10 cm für die senkrechten Streben. Oben und unten wurde je ein Rahmen mit sechs Verstrebungen gefertigt.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Alle Verbindungen sind mit 70er Metallwinkeln verschraubt. Auf jede Verstrebungen wurden vorn und hinten die Stempel gestellt und ebenfalls mit Winkeln fixiert. Warum 10 x 15 cm und nicht auch 10 x 10 cm? Dadurch, dass die Stempel nicht nur auf dem äußeren Kanthölzer des oberen und unteren Rahmens aufliegen, sondern auch 5 cm auf die Verstrebungen reichen, ist eine bessere Gewichtsverteilung auf den gesamten Rahmen gewährleistet.

Von hinten wurde eine zweiteilige Rückwand aus 22 mm Feuchtraum OSB Platte aufgeschraubt. Diese ist zentrales Element für die Statik der Gesamtkonstruktion. Um ein Verscheren nach vorn oder hinten zu verhindern, sind an zwei Stellen die vorderen und hinteren Stempel ebenfalls mit einer durchgehenden 22mm OSB Platte verschraubt worden. Für die Verkleidung habe ich 19 mm beschichtete Spanplatte mit Kunststoff-Umleimer auf Maß bestellt. Diese werden mit Klett-Band gehalten und sind dadurch einfach abnehmbar.

Es wird viel diskutiert, ob auf einem Unterbau eine Platte montiert werden soll oder nicht. Ich fühle mich mit Platte irgendwie sicherer, habe also aus rein subjektivem Empfinden eine 30 mm Laborplatte aufgeschraubt. Darauf wurde eine Lage Styropor fixiert, um auch kleinste Unebenheiten zwischen Glasboden und Auflage-Platte auszugleichen.

Bild 11

Bild 7

Bild 14

Bild 8

Bild 9

Bild 10

 
 
Als kleines optisches Highlight ist unten auf Bodenhöhe ein LED Leiste in Aluminium Profil angebracht.
 
Die Gesamthöhe des Unterbaus inkl. Platte und Styropor beträgt 95 cm.  
 
Es mag sein, dass die Konstruktion unseres Unterbaus dem ein oder anderen etwas “over the top” erscheint. Jedoch sollte man bedenken, dass ein Becken dieser Größe voraussichtlich Jahrzehnte stehen wird. Eine Änderung oder gar Neukonstruktion des Unterbaus zB aufgrund von Konstruktionsschwächen oder nachgebendem Material wollte ich von vorn herein komplett ausschließen.

Natürlich kann man diese Idee auch mit anderen Aquariengrößen umsetzen.

Hinweis:

Wir weisen darauf hin das wir keine Garantie hier geben können, bitte informiert euch bitte vorher bei einem Fachmann diesbezüglich genau was Statik und Traglast angeht.

Einrichtungsbeispiele banner neu 

Autoren: Kai Böckmann und Mülfer Böckmann

Bilder: Kai Böckmann und Mülfer Böckmann

Aquarium-Tops.de - Die Topseiten der Aquaristik Haustier-Links.info - Die Topliste für alle Haustierseiten Fauna Top Sites AquaRank.com

Merken

Merken

Merken

Merken

Die Bilder Galerien Startseite

Merken

Merken

Merken

Willkommen